Habbel-Blog

Zu wenig Schutz für eGovernment-Anwendungen

| Redakteur: Manfred Klein

Baustelle IT-Sicherheit in den Kommunen
Baustelle IT-Sicherheit in den Kommunen (Foto: Aleksandr-Bedrin - Fotolia.com)

Im Rahmen einer jüngsten Anhörung im Nordrhein-Westfälischen Landtag Anfang Februar bezeichnete der IT-Sicherheitsexperte Tobias Morsches die allgemeine Sicherheitslage in der Öffentlichen Verwaltung als kritisch. Der Sprecher des Deutschen Städte- und Gemeinde­bundes, Franz-Reinhard Habbel, greift in seinem aktuellen Blog die Thematik auf.

Morsches hatte unter anderem bemängelt, dass kaum eine der von ihm getesteten Kommunen einem Cyber-Angriff habe widerstehen können. Bei fast allen sei innerhalb kurzer Zeit ein vollständiger Zugriff auf alle wichtigen Systeme möglich gewesen.

Offenbar brauchen die Kommunen bei der Umsetzung hinreichend sicherer IT-Systeme mehr Unterstützung und Hilfe als sie bisher bekamen.

Welche weiteren Konsequenzen Franz-Reinhard Habbel aus diesem Befund zieht können Sie hier lesen. Und natürlich auch mitdiskutieren.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42525059 / Standards & Technologie)