News ZIVIT erhält Bundeslizenz für das Formular-Management-System des Bundes

Redakteur: Gerald Viola

Im vergangenen Jahr haben nach Angaben des Zentrums für Informationsverarbeitung und Technik (ZIVIT), dem IT-Dienstleister der Bundesverwaltung, zahlreiche Bundesbehörden weitere Lizenzen

Firmen zum Thema

Im vergangenen Jahr haben nach Angaben des Zentrums für Informationsverarbeitung und Technik (ZIVIT), dem IT-Dienstleister der Bundesverwaltung, zahlreiche Bundesbehörden weitere Lizenzen für das vom ZIVIT betriebene Formular-Management-System (FMS) des Bundes abgerufen. Dadurch habe die Anzahl der Einzellizenz-Abrufe weiter gesteigert werden können. Das Bundesministerium der Finanzen hat daher gemeinsam mit dem ZIVIT entschieden, die Bundeslizenz für das FMS zu erwerben. So kann die Bundesverwaltung das Produkt FormsForWeb, die Grundlage des FMS, der Firma Lucom nun ohne Lizenzkosten einsetzen und den Bundeshaushalt entlasten. Behörden, die das FMS einsetzen, müssen auch keine Kosten für Pflege und Wartung des FMS zahlen und können mit dem FMS schnell und kostenfrei Formulare erstellen und in einem medien-bruchfreien Workflow nutzen.Das ZIVIT kümmert sich um alle Details des FMS: Es bietet technische Beratung, stellt die Softwarelizenz bereit, erstellt bundeseinheitliche Formulare und sorgt für den Betrieb im Internet. Das FMS erfüllt offene Standards und die Empfehlungen für die Öffentliche Verwaltung, wie sie etwa in den Standards und Architekturen für eGovernment-Anwendungen (SAGA) und IT-Grundschutz-Katalogen enthalten sind.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016733)