Landkreis Ostallgäu

Zentrale Managementlösung verbessert die Datensicherung

08.06.2010 | Redakteur: Gerald Viola

Der Landkreis Ostallgäu hat dem bayerischen Märchenkönig Ludwig II. sein Wahrzeichen zu verdanken – Schloss Neuschwanstein. Über drei Millionen Touristen kommen jährlich, um im „Landkreis der Schlösser, Berge und Seen“ ihren Urlaub zu verbringen. Verwaltet wird der Landkreis von den 350 Mitarbeitern des Landratsamts in Marktoberdorf, das sich etwa um Sozial- und Jugendhilfeleistungen, um Baugenehmigungen, Kfz-Zulassung und Führerscheine oder um Abfallwirtschaft kümmert.

Das Landratsamt Ostallgäu setzt auf eine homogene Infrastruktur auf Basis von Microsoft-Produkten. Schlüsselprodukte sind unter anderen Microsoft Windows Server 2008 mit der Virtualisierungssoftware Hyper-V sowie Microsoft System Center als zentrale Managementplattform. Für die zuverlässige, schnelle Sicherung und Wiederherstellung der Daten sowie der virtuellen Maschinen sorgt Microsoft System Center Data Protection Manager 2007.

Anforderung

Ende 2008 stand für die IT-Abteilung des Landratsamtes Ostallgäu ein wichtiger Schritt an: der Umzug in ein neues Rechenzentrum. „Dabei haben wir unsere komplette, damals noch relativ heterogene IT-Infrastruktur auf den Prüfstand gestellt“, erinnert sich Rolf Saathoff, IT-Leiter im Landratsamt Ostallgäu. „So hatte uns der Bayerische Kommunale Prüfungsverband empfohlen, stärker auf Virtualisierung zu setzen.“ Die Ziele lauteten, die Systeme besser auszulasten, weniger Strom zu verbrauchen sowie die Administration zu vereinfachen.

Nach einer Auswahlphase standen zwei Lösungen zur Disposition: VMware ESX 3.0 mit zugehöriger Managementsoftware und ein Paket aus Microsoft Windows Server 2008 mit Hyper-V sowie Microsoft System Center zur Verwaltung der Server und Clients inklusive Back-up. Die Entscheidung fiel nach ausgiebiger Beratung durch den IT-Dienstleister Applied Intelligence: „Die Microsoft-Lösung ist um 25 Prozent günstiger, da die Lizenzen für Microsoft System Center in Verbindung mit Hyper-V bereits enthalten sind“, sagt Saathoff.

„Ein weiterer Punkt bestand darin, die homogene Umgebung zu erhalten.“ Denn parallel ersetzte das Landratsamt die vormalige Datenbanklösung durch Microsoft SQL Server 2005. „Die Komponenten unseres Systems spielen jetzt besser zusammen und sind einfacher zu administrieren.“

Lösung

Derzeit verwaltet die IT-Abteilung rund 300 IT-Arbeitsplätze und 18 Server. Drei Server dienen zur Virtualisierung, hier laufen 30 virtuelle Maschinen etwa für die Domänenverwaltung oder mit Software für die kommunale Verwaltung für Kfz-Zulassung, Führerscheinanmeldung oder Personalwesen.

Als zentrale Managementplattform kommt Microsoft System Center zum Einsatz. Hier nutzt das Landratsamt Microsoft System Center Virtual Machine Manager 2008 R2, um rasch virtuelle Maschinen bereitstellen zu können, und Microsoft System Center Configuration Manager 2007 R2 zur einfacheren Softwareverteilung. Mit Microsoft System Center Data Protection Manager 2007 sichert das Landratsamt alle unternehmenskritischen Daten zentral, sei es von den SQL-Datenbanken oder den virtuellen Maschinen. „Data Protection Manager ist sehr benutzerfreundlich, da er einfach zu konfigurieren ist“, betont Christian Baur, Systemadministrator beim Landratsamt Ostallgäu. „Und das Back-up erfolgt automatisch entsprechend den eingestellten Intervallen.“

Nächste Seite: Back-up ist jetzt schneller und sicherer

 

Landratsamt Ostallgäu

Inhalt des Artikels:

  • Seite 1: Zentrale Managementlösung verbessert die Datensicherung
  • Seite 2: Nutzen
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2044875 / Standards & Technologie)