xSuite Group mit neuer Version ihrer Public-Sector-Lösung für SAP

31.03.2020

Mit dem aktuellen Release der Lösung zur Eingangsrechnungsverarbeitung „xSuite Public Sector Cube“ sind Kommunen und öffentliche Auftraggeber ready for SAP S/4HANA.

Ahrensburg, 31. März 2020. Die xSuite Group hat eine neue, S/4HANA-fähige Version ihrer Public-Sector-Lösung für workflowgestützte Eingangsrechnungsverarbeitung veröffentlicht. Sie heißt jetzt – im Zuge der Umbenennung von Unternehmen und Produktlinie – „xSuite Public Sector Cube“. Die Anwendung für öffentliche Auftraggeber ist vollständig integriert in SAP und arbeitet – als bislang einzige am Markt – mit der Logik der SAP-Branchenmodule PSCD und PSM.

Mit der Migration auf die neue SAP-Produktgeneration S/4HANA müssen sich über kurz oder lang alle Kommunen und öffentlichen Auftraggeber, die SAP einsetzen, befassen. xSuite Public Sector Cube 5.2.3 ermöglicht die automatisierte Verarbeitung von Rechnungsinhalten in verschiedensten Formaten – von Papier- bis E-Rechnung – nicht nur für SAP ERP, sondern jetzt auch für SAP S/4HANA. Das Zusammenspiel mit den SAP Modulen PSCD und PSM wird mit „xSuite Public Sector Cube“ somit für beide SAP-Plattformen gewährleistet.


Zu den wesentlichen Neuerungen von SAP S/4HANA gehörte das Oberflächen-Designkonzept SAP Fiori. Fiori Apps können jedoch auch unabhängig genutzt werden. Schon in der Vorgängerversion hat die xSuite Public Sector-Lösung das SAP Fiori Oberflächen-Designkonzept unterstützt. Mit der aktuellen Version 5.2.3 sind insgesamt fünf weitere Workflowaufgaben und Apps bzw. Kacheln hinzugekommen: „Eingangskorb“ als zentraler Einstiegspunkt mit allen offenen Aufgaben, „Anordnungsübersicht“, eine zentrale Übersicht über alle Rechnungen/Anordnungen und „Zahlungsanforderungen“ zum Einreichen von Eigenbele-gen. Diese drei Workflow-Funktionalitäten stehen analog im Web GUI der xSuite bereit, sodass auch Anwender*innen ohne SAP Fiori diese nutzen können. Neu sind außerdem die Apps „Cockpit“ (für Workflow-Monitoring) und „User Administration“ sowie eine Reihe weiterer Verbesserungen und Vereinfachungen.


Zusätzlich zur aktuellen Public-Sector-Lösung hat die xSuite Group eine neue Schnittstellenversion herausgebracht, die bereits bisher Bestandteil der Gesamtanwendung war. Die neue Version ermöglicht Nutzern, die neueste Version von XRechnung und ZUGFeRD zu empfan-gen und zu verarbeiten. Damit sind öffentliche Auftraggeber ideal auf die E-Rechnung im Zuge der EU-Richtlinie 2014/55/EU vorbereitet.