Öffentlich nutzbares Wireless LAN

WLAN-Hotspots für Wartebereiche

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

QR-Code nutzen

Mit einem QR-Code können Betreiber von Gast-WLANs den Zugang beschränken und gleichzeitig erleichtern
Mit einem QR-Code können Betreiber von Gast-WLANs den Zugang beschränken und gleichzeitig erleichtern
(Bild: AVM)
Moderne Router bieten in diesem Zusammenhang jedoch clevere Zusatzfunktionen. So können zum Beispiel die Zugangsdaten zum Gast-WLAN in Form eines QR-Codes ausgehängt werden.

Besitzer eines Smartphones mit geeigneten Apps können dann die Kamera auf den QR-Code richten und erhalten auf diese Weise die Anmeldedaten. Mit spezialisierten Apps wie dem Smartphone-Programm „FritzApp WLAN“ für das Betriebssystem Android oder „QRafter“ für Apple-Geräte kann die Anmeldung am Funknetz dann sogar vollautomatisch erfolgen.

Die genannten Beispiele zeigen, dass die Bereitstellung eines Gast-WLANs für Besucher und Kunden keineswegs unsicher und auch nicht teuer sein muss. Ämter und Behörden sollten daher prüfen, ob sie diesen Service ihren Besuchern nicht anbieten wollen.

(ID:43203072)