Interview

Wirtschaftliche Prosperität durch Verwaltungsreform

Seite: 2/6

Firmen zum Thema

Wie spielen dabei Verwaltungsreform und eGovernment zusammen?

Freise: Wenn ich eben davon sprach, sowohl der Wirtschaft als auch gegenüber den Bürgern serviceorientierte Verwaltungsleistungen anbieten zu wollen, so liegt die Notwendigkeit von eGovernment auf der Hand: Mehr als drei Viertel aller Haushalte und Unternehmen verfügen über Computer und nutzen zum überwiegenden Teil auch das Internet. Aber erst die Hälfte von ihnen nutzt es auch für Behördenangelegenheiten. Auf diese Situation muss die Verwaltung eine Antwort finden, will sie nicht den Anschluss verlieren: Über ein umfassendes und möglichst niedrigschwelliges Angebot wollen wir dazu beitragen, diesen Wert erheblich zu verbessern. eGovernment ist deshalb aktuell das zentrale Thema der Verwaltungsmodernisierung in Berlin. Eine Vielzahl der Projekte und Vorhaben der ServiceStadt Berlin wären ohne eGovernment-Elemente gar nicht denkbar.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2014597)