eVergabe in Europa

Wird die XVergabe zum EU-Vergabestandard?

| Redakteur: Manfred Klein

„Unsere Mitaussteller bei der CeBIT, Administration Intelligence, bi medien und subreport, und wir sind uns einig: Die XVergabe wird erheblich dazu beitragen, dass die eVergabe in Deutschland vorankommt“, sagt Marc Christopher Schmidt.

Das ist auch dringend notwendig. Denn Deutschland liegt derzeit mit einem Anteil von 13 Prozent an den vollelektronisch abgewickelten Ausschreibungen deutlich unter den von der Europäischen Union in deren eGovernment Action Plan geforderten 50 Prozent.

Es sei aber zu erwarten, dass die Akzeptanz der elektronischen Vergabe unter den Bietern mit Einführung der XVergabe deutlich zunehmen werde, so Schmidt.

Mittlerweile stößt das Projekt auch bei der EU selbst auf großes Interesse. Das verwundert kaum, denn laut Schätzung der Europäischen Kommission gibt es EU-weit über 300 verschiedene Bieteranwendungen. Alle diese Anwendungen im Blick zu behalten, ist für Unternehmen nahezu unmöglich. Ebenso wie für die Verwaltungen sie bei europaweiten Ausschreibungen mit allen notwendigen Vergabeunterlagen zu versorgen. Und außer der XVergabe scheint derzeit keine andere praktikable Lösung in Sicht.

Das Amt für Veröffentlichungen der EU überprüft daher derzeit den Einsatz der XVergabe-Kommunikationsschnittstelle in der TED-Plattform, der europäischen eVergabe-Plattform. Zudem werden die Ergebnisse aus dem Projekt XVergabe in das neue EU-Projekt eSENS eingebracht.

Im Beschaffungsamt des Bundesinnenministeriums sieht man daher gute Chancen, dass die XVergabe künftiger europäischer Standard wird.

Ebenfalls schon in Arbeit ist die weitere Verbesserung der Vergabeunterlagen: Ziel ist es hier, dass Bieter vereinfachte Formulare unmittelbar am PC ausfüllen können und dabei zielführend unterstützt werden. So weist das System das bietende Unternehmen beispielsweise direkt bei der Eingabe darauf hin, welche Unterlagen oder Anlagen zusätzlich benötigt werden. „Das spart sehr viel logistischen und zeitlichen Aufwand“, erklärt Schmidt.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Guten Tag, ich frage mich, woher das Beschaffungsamt die Zuversicht nimmt, dass XVergabe ein...  lesen
posted am 10.07.2013 um 13:10 von rico.apitz

Kann die EU das einfach so festlegen? Müssten die das nicht ... ausschreiben?  lesen
posted am 10.07.2013 um 09:28 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 39983280 / Commerce & Procurement)