Suchen

Think Tanks für eGovernment „Wir sind Lobbyisten eines höheren Veränderungstempos“

| Redakteur: Manfred Klein

Für viele Menschen ist Lobbyismus etwas Anrüchiges, das nicht selten in nächster Nähe zur Korruption vermutet wird. Die Auswüchse des Lobbyismus – wenn etwa Tabakkonzerne Studien lancieren, welche die Unbedenklichkeit von Nikotin propagieren, oder Energiemultis den Klimawandel negieren – mögen das ihre zu dieser Ansicht beitragen. Diese Sicht der Dinge unterschlägt jedoch, dass Lobbyismus auch ein zutiefst demokratischer Prozess ist, durch den die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen ihre legitimen Interessen vertreten und durchsetzen wollen.

Firmen zum Thema

Nicht immer haben Lobbyisten den besten Ruf. Doch Interessenvertretung ist integraler Bestandteil der Demokratie
Nicht immer haben Lobbyisten den besten Ruf. Doch Interessenvertretung ist integraler Bestandteil der Demokratie
( Archiv: Vogel Business Media )

Und neu ist Lobbyismus auch nicht. Kommt der Begriff Klientel doch aus dem Lateinischen und bezeichnet dort nichts anderes als das Verhältnis zwischen einem Senator und den Bürgern, deren Interessen er vertreten soll.

Die Kunst der Politik besteht darin, zwischen den verschiedenen Gruppierungen einen für alle tragfähigen Ausgleich zu finden. Hinzu kommt, dass in einer komplexen, technologiegeprägten Welt die Politik auch über die Gefahren und Möglichkeiten einzelner Technologien informiert werden muss.

Die Wochenzeitung „Das Parlament“ – gewiss jedes Verdachts der unrechtmäßigen Vorteilnahme enthoben – beschreibt in ihrer Beilage „Lobbying und Politikberatung“ das spannungsreiche Verhältnis so: „Lobbying an sich ist nichts Verwerfliches. Die organisierte Vertretung und die Artikulation von verschiedenen Interessen gehören ebenso zur Demokratie wie freie Wahlen und eine unabhängige Presse. Zu einem fairen Wettbewerb gehört aber auch, dass Interessenvertreter – Verbände, Unternehmen, Nichtregierungsorganisationen usw. – ihre Absichten offenlegen und für Bürgerinnen und Bürger transparent agieren.“

Nächste Seite: Wichtige Interessenvertretungen im eGovernment-Bereich

(ID:2044920)