Neue Wege in der IT-Ausbildung

Wie die Stadt Köln qualifizierten IT-Nachwuchs rekrutiert

10.06.2010 | Redakteur: Gerald Viola

Stadt Köln: Neue Wege in der IT-Ausbildung
Stadt Köln: Neue Wege in der IT-Ausbildung

Der Bedarf an qualifizierten IT-Fachkräften steigt mit der zunehmenden Bedeutung der Informationstechnik für die Modernisierung der Verwaltung. Denn nur mit gut ausgebildetem und hoch motiviertem, eigenem Personal bleibt die Verwaltung ein kompetenter Auftraggeber und auf Dauer in der Lage, die immer anspruchsvolleren Projekte zu steuern und moderne IT-Infrastrukturen sicher und zuverlässig zu betreiben.

Hinzu kommt, dass in den kommenden Jahren die „Gründergeneration“ der kommunalen Rechenzentren aus dem Öffentlichen Dienst ausscheidet und eine zusätzliche Personallücke reißt, die das Defizit an IT-Spezialisten verschärft. Vor allem in kommunalen IT-Betrieben, in denen nicht nur eigene Projekte, sondern auch die der Landes- und Bundesverwaltung umzusetzen sind, spitzt sich deshalb die Personalsituation dramatisch zu.

Doch gerade im IT-Bereich tut sich die Verwaltung schwer, qualifizierten Nachwuchs zu rekrutieren. Dies trifft vor allem für kommunale IT-Dienstleister zu, deren Personal überwiegend im gehobenen Dienst beschäftigt ist. Sie können in vielen Fällen nicht mit den Gehaltsangeboten privater Mitbewerber um qualifizierte Fachkräfte mit Fachhochschulstudium und Hochschulstudium konkurrieren. Auf die kommt es aber immer mehr an. So wichtig Berufserfahrung und Verwaltungskenntnisse auch sind: Autodidaktisch erworbene IT-Kenntnisse von Quereinsteigern reichen immer weniger aus, um den hohen Anforderungen einer sich immer schneller wandelnden Informationstechnologie gewachsen zu sein.

In dieser Situation setzt die Stadt Köln sehr erfolgreich auf eigene Ausbildungsmaßnahmen, um qualifizierten IT-Nachwuchs zu rekrutieren. Sie hat dazu ein langfristig angelegtes Ausbildungskonzept entwickelt, das stärker noch als die traditionellen Ausbildungsangebote auf eine enge und dauerhafte Bindung an den Betrieb durch eine stufenweise Qualifizierung bis hin zum Hochschulabschluss zielt. Dies ist nicht nur für Berufsanfänger hoch attraktiv.

Nächste Seite: Berufsbegleitende Studienangebot mit Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsinformatik

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2041961 / Projekte & Initiativen)