Impulse zur Veränderung setzen

Widerstände erkennen und von ihnen lernen

25.08.2009 | Autor / Redakteur: Andrea Hofmann, Change-Managerin für Öffentliche Verwaltungen und ehemalige Leiterin des Gesundheits / Manfred Klein

Fazit

Eine wichtige Funktion in diesem Spannungsfeld haben die Schlüsselpersonen, die mit dem Veränderungsprozess beauftragt werden. Ihre sozialen, fachlichen, methodischen und kommunikativen Kompetenzen, aber auch ihre Führungsfähigkeiten tragen wesentlich zum Erfolg des Prozesses bei. Zentrale Charakteristika sind eine hohe Akzeptanz bei Mitarbeitern und Führungskräften, der Mut, zu Entscheidungen zu kommen, sowie die Entschlossenheit, Dinge voranzutreiben. Ihnen kommt die Aufgabe zu, die Kommunikation zu fördern und damit das Interesse an dem Projekt wach zu halten, denn individuelle Gespräche und Teammeetings reichen meist nicht aus, um die Akzeptanz des Projektes zu erhöhen. Höhen und Tiefen sind hierbei normal. Deshalb ist es umso wichtiger, die richtigen Personen zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle – mit den entsprechenden Befugnissen – einzusetzen, um den dauerhaften Umsetzungserfolg und damit die Umkehr von Gewohnheiten realisieren zu können.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2040389 / IT-Infrastruktur-Initiative)