EU-Dienstleistungsrichtlinie

Wichtiger Schritt zur Verwaltungsmodernisierung

16.10.2009 | Autor / Redakteur: Petra Krickl / Gerald Viola

Vorteile für die Kunden der Öffentlichen Verwaltung

  • Ein umfassendes Internet-Angebot im Rahmen der EU-DLR vereinfacht die Wirtschaftsförderung, beispielsweise eine Standortberatung bei der Planung expansiver Maßnahmen von Unternehmen.
  • Innovative Technik verbessert die überregionale Vernetzung. Dies begünstigt unter anderem eine unkomplizierte Ansiedlung von Unternehmen aus allen EU-Ländern. Hier werden notwendige Behördenwege einem heutzutage mehr als flexiblen Arbeitsmarkt angepasst. Darüber hinaus werden verwaltungstechnische Vorgänge im Besonderen für mittelständische Unternehmen beschleunigt. Sowohl in- als auch ausländische Antragsteller profitieren von einer vereinfachten, schnelleren Abwicklung ihrer Anfragen und Anträge durch Schaffung des Einheitlichen Ansprechpartners (EAP). Dank der EU-DLR werden Verwaltungsvorgänge insgesamt verschlankt. Antragsteller können sich jederzeit über den aktuellen Status ihrer Anliegen informieren. Zudem ist jeder kommunale Sachbearbeiter in der Lage, mühelos die Rolle des Einheitlichen Ansprechpartners (EAP) zu übernehmen.

Eine wichtige Voraussetzung zur fristgerechten Einführung der EU-DLR ist die Interoperabilität. Ein gemeinsamer Standard erleichtert dabei vieles. Besonders sinnvoll ist dieser unter anderem bei der Herausforderung, die Anbindung von Fachverfahren zu realisieren. Denn grundlegende Basis für eine technologieübergreifende und lösungsunabhängige Kommunikation sind Standards und interoperable IT-Systeme.

In der Gesamtbetrachtung bietet der Moderne Verwaltungsarbeitsplatz für die EU-DLR eine Menge Vorteile. Diese reichen von Kosteneffizienz, Reduktion des Schulungsaufwands durch die bekannte Office-Bedieneroberfläche und die einfache Administrierbarkeit über eine hohe Flexibilität hin zur problemlosen Integration existierender Fachverfahren.

Chance für Verwaltungsmodernisierung

Insgesamt stellt die fristgerechte Einführung der EU-Dienstleistungsrichtlinie die Verwaltungen zwar vor große Herausforderungen. Sie ist aber auch als Chance zu sehen: Mit der EU-DLR wird ein Meilenstein für eGovernment in Deutschland gelegt und kann Anstoß für die grundlegende Verwaltungsmodernisierung sein, bei der nicht das Verfahren, sondern der Anwender im Mittelpunkt steht.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2017415 / Kommunikation)