Suchen

Gesponsert

Warum die öffentliche Hand auf moderne Anwendungen und die Cloud setzen sollte Welche Infrastruktur den Weg dahin ebnet

Wirtschaftsunternehmen müssen Anwendungen schnell und effektiv entwickeln und ausrollen, um sich von der Konkurrenz abzuheben. Doch sollte nicht auch der öffentliche Bereich auf die schnelle und agile Entwicklung von Anwendungen setzen? Gerade, wenn wir jetzt an die Corona-App denken, müssen wir die Frage mit „Ja“ beantworten. Doch auch zahlreiche andere behördliche Dienstleistungen und Anwendungen für Rente, Steuer oder das Kindergeld sollten unkompliziert und digital für alle Bürger verfügbar sein.

Gesponsert von

Digitale Souveränität und Cloud Computing sind kein Widerspruch bei VMware
Digitale Souveränität und Cloud Computing sind kein Widerspruch bei VMware
(Bild: Maisberger – VMware)

Dabei geht es um zweierlei: einerseits müssen veraltete Anwendungen erneuert werden, gleichzeitig aber neue Anwendungen zügig entwickelt werden. Denn ein Rückstau in der Anwendungsentwicklung bedeutet Stillstand. Während monolithische Anwendungen eine Time-to-Market von mehreren Jahren haben, können moderne, Cloud-basierte Apps in wenigen Wochen entwickelt und ausgerollt werden. Dafür werden moderne Technologien, wie das VMware Tanzu Portfolio benötigt, das auf Kubernetes und Open Source basiert. Doch dafür benötigt die öffentliche Hand eine geeignete Infrastruktur, um Sicherheit und Souveränität zu gewährleisten.

Open Standards als Teil der digitalen Souveränität

Um die Abhängigkeit von einem einzigen Hersteller – auch Lock-in-Effekt genannt – zu vermeiden, setzen öffentliche Einrichtungen oft auf Open-Source-Software. Damit ist aber nicht per se eine Reduzierung der Abhängigkeit verbunden. Im Gegenteil: nicht selten wird die Abhängigkeit von einem großen Hersteller durch die Abhängigkeit von einem Einzelprogrammierer dieses Open-Source-Projektes ersetzt. Daher kommt Open Standards eine erheblich höhere Bedeutung zu. Eine robuste, zeitgemäße Infrastruktur mit offenen Standards ist die Grundlage dafür, dass Open Source auch in komplexen Umfeldern gut funktioniert. Deshalb bekennt sich VMware eindeutig zur Open-Source-Welt und ist als zweitgrößter Contributor zur Open Source-Community im Kubernetes-Bereich sehr stark auf Open Source ausgerichtet. Diese Strategie und dieses Bekenntnis wird konsequent weitergedacht; so ist in der neuen Version des VMware Hypervisors (vSphere) die Integration von Container neben den aktuellen VM-workloads integriert. Die über Open Source und Open Standards gewährleistete Handlungsfreiheit ist ein wichtiger Aspekt in der Diskussion um die digitale Souveränität.

Einheitliche Infrastruktur und sichere Cloud-Lösungen als Basis

Dank der durchgängig einheitlichen und bewährten Infrastruktur der VMware Cloud Foundation sind Kontrolle und Unabhängigkeit gut in Einklang zu bringen. VMware ist selbst nicht als Service Provider tätig, sondern stellt zertifizierten Partnern die Produkte zur Verfügung, um beispielsweise eine Cloud-Infrastruktur für Behörden aufzubauen. Für ein Maximum an Wahlfreiheit arbeitet VMware mit einem Partner-Ökosystem aus mehr als 400 lokalen mittelständischen Hosting-Partnern, aber auch mit großen internationalen Cloud-Partnern wie AWS, Google, IBM und Microsoft zusammen. So lassen sich die Vorteile der Cloud nutzen, ohne die Kontrolle über die Daten zu verlieren. Beispielsweise können die Applikationen über Container-Technologie in einer Public Cloud laufen, während die sensiblen Daten in der sicheren Private Cloud oder im eigenen On-Premises Rechenzentrum vorgehalten werden. Hinzu kommt das Konzept der ‚Intrinsic-Security‘, ein ganzheitlicher End-to-End-Ansatz, mit welchem ein zukunftsfähiges Sicherheitskonzept realisiert werden kann. Dies in Verbindung mit dem umfassenden Portfolio der VMware, konnte schon vielen Kunden bei der Einhaltung der KRITIS-Regularien unterstützen.

Denn es sollte beim Thema nationale digitale Souveränität nicht darum gehen, in jeder Hinsicht autonom zu agieren, sondern in Zukunft sinnvolle Partnerschaften einzugehen und auf bewährte Lösungen zu setzen. So kann VMware öffentlichen Einrichtungen ein Maximum an Sicherheit und Wahlfreiheit auf nationaler Ebene gewährleisten – und die Basis für moderne, schnell ausrollbare Apps legen.

Deshalb: Stimmen Sie für VMware beim eGovernment Reader‘s Choice Awards in der Kategorie Cloud und Infrastruktur!

Erfahren Sie mehr zum Thema digitale Souveränität im Expert-Talk mit Horst Robertz. Oder schauen Sie sich das Webinar zum Thema Digitale Souveränität im Zeitalter der Cloud mit Dr. André Schulz und Klaus Wrobel an.

Advertorial - Was ist das?

Über Advertorials bieten wir Unternehmen die Möglichkeit relevante Informationen für unsere Nutzer zu publizieren. Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir die Inhalte des Advertorials und legen dabei großen Wert auf die thematische Relevanz für unsere Zielgruppe. Die Inhalte des Advertorials spiegeln dabei aber nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.

(ID:46584948)