Suchen

D115 wächst Weitere Regionen beteiligen sich an eGovernment-Projekt

| Redakteur: Manfred Klein

Die einheitliche Behördenrufnummer 115 ab sofort auch in der Stadt Bergisch Gladbach und im Rheinisch-Bergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen erreichbar.

Firmen zum Thema

Innenminister Wolfgang Schäuble sieht in der D 115 ein Beispiel für eine bürgerfreundliche Verwaltung
Innenminister Wolfgang Schäuble sieht in der D 115 ein Beispiel für eine bürgerfreundliche Verwaltung
( Archiv: Vogel Business Media )

Damit erweitert sich der Kreis der Modellregionen, welche die einheitliche Behördenrufnummer in einem Pilotbetrieb erproben. Zunächst hatten Ende März 2009 zahlreiche Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen und Hessen, die Stadtstaaten Berlin und Hamburg und Oldenburg in Niedersachsen die 115 für insgesamt rund 10 Mio. Bürgerinnen und Bürger freigeschaltet.

Bundesminister Dr. Wolfgang Schäuble: „Der einheitliche Behördenruf 115 ist ein gutes Beispiel für eine bürgerfreundliche Verwaltung. Mehr Bürgernähe setzt voraus, dass die Verwaltungen von Bund, Ländern und Kommunen stärker zusammenarbeiten und sich vernetzen.“

Der neue Bürgerservice stößt offenbar auf breites Interesse: Nach zwei Monaten Pilotbetrieb ging am 25. Mai der 500.000 Anruf bundesweit bei der 115 ein. Besonders gefragt sind Informationen zu Ausweisen, Elterngeld, Umweltprämie, Abfallbeseitigung, Wohngeld, Führerschein, Urkunden, Lohnsteuer oder Rente.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2022268)