Fallstudie Peek&Cloppenburg KG

Weg vom Mainframe, hin zum automatisierten Rechenzentrum

Bereitgestellt von: VMware Global Inc Zweigndl. Deutschland / VMware Global, Inc.

Der Textilhändler brachte eine Software-Migration vom Großrechner auf Standard-Hardware in Rekordzeit über die Bühne.

Peek&Cloppenburg KG ist eines der führenden Unternehmen im textilen Einzelhandel. Von der Hamburger Zentrale aus werden derzeit 29 Häuser im In- und Ausland geführt, und das stetige Wachstum erfordert ständige Anpassungen in der IT.

Anfang 2003 stellte sich heraus, dass das in die Jahre gekommene Mainframe-System den Ansprüchen in mancher Hinsicht nicht mehr gewachsen war. Insbesondere zeigte sich die Lösung aus IBM S390, einer IBM Shark Massenspeicherlösung und einem IBM VTS als zu kostspielig und unflexibel. Die Systemadministratoren suchten deshalb nach einer alternativen, ausfallsicheren Infrastruktur.

Oberste Ziele bei der Neuplanung waren Einsparungen bei der Hardware und dass die bestehenden Software-Systeme bzw. Applikationen weiter verwendet werden können. Diese liefen bisher sowohl auf Windows- als auch Linux-Maschinen.

Im Whitepaper lesen Sie, wie das IT-Team der Peek&Cloppenburg KG zusammen mit der bios Systemhaus GmbH innerhalb von nur drei Wochen die angepasste IT-Struktur installiert hat.

Der Erfolg:

  • Serverkonsolidierung im Maßstab 15:1
  • Um 50 % bessere Hardware-Auslastung
  • Um 90 % schnellere Bereitstellung von Maschinen

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 22.09.08 | VMware Global Inc Zweigndl. Deutschland / VMware Global, Inc.

Anbieter des Whitepapers

VMware Global Inc Zweigndl. Deutschland

Willy-Brandt-Platz 2
81829 München
Deutschland