Oracle Government 360 [Gesponsert]

Was macht Verwaltungen zukunftsfähig?

| Autor: Magdalene Kahlert*

(© Oracle)

Bereitgestellt von

Die Zukunftsfähigkeit der Öffentlichen Verwaltungen wird zu einem hohen Maß von ihrer Verwaltungsorganisation bestimmt, die die Grundlage für die Umsetzung der politischen und gesellschaft­lichen Aufgaben bildet.

Eine zukunftsfähige Organisation zu haben bedeutet, Strukturen und Prozesse den aktuellen Anforderungen des Marktes anzupassen und eine Kultur zu etablieren, die es zulässt, diese immer wieder ­zugunsten besserer Lösungen in Frage zu stellen und zu optimieren. Neue Technologien, die im ­Zusammenhang mit der Digitalisierung zur Verfügung stehen, eröffnen Möglichkeiten für Verwaltungen, sich ständig zu erneuern und zu verbessern.

Nach vorne schauende Verwaltungsleiter wollen sowohl den ­Bedürfnissen der Bürger und der Unternehmen als auch ihren ­Bediensteten gerecht werden. Sie erkennen, dass sie dafür IT-Systeme und Lösungen benötigen, die unterstützend und nicht nur ­reaktiv sind und nahtlos auf die Bedürfnisse einer modernen Mitarbeiterschaft eingehen.

Dies sind die ­Entwicklungen, die hinter Oracle’s „Government 360“ stecken, einer Strategie für die kontinuierliche Modernisierung der Öffentlichen Verwaltung. Als Konzept beinhaltet es eine moderne, flexible Infrastruktur und umfassende Automatisierung und Mobilität. Es bedeutet „Verfügbarkeit rund um die Uhr“ über multiple Kanäle und datengetriebene Analysen, die mithilfe von Machine Learning und Predictive Analytics gewonnen werden. Diese digitalen „Touchpoints“ können einen Kreislauf von Bürgerengagement, Bürgerdiensten, Produktivität der privaten Wirtschaft und gesellschaftlichem Auftrag in Gang ­setzen. Oracle Government 360 basiert auf 4 Säulen:

  • 1. Einer modernen Infrastruktur, die in die Cloud mündet: Cloud versetzt die Verwaltungen in die Lage, effizienter zu werden, ­Ressourcen für höherwertige Aufgaben freizumachen. Und letztendlich können die Verwaltungen Kostenblöcke aus ihrer Infrastruktur entfernen und mehr Budget in Innovationen lenken. Auch wenn die Sicherheits­bedenken nur kleine Schritte in die Cloud zulassen: Oracle stellt organisationsübergreifende Sicherheitsfunktionalitäten zur Verfügung, wie sie von der Öffentlichen Verwaltung gefordert werden.
  • 2. Ein automatisiertes und mobiles Backoffice: Verwaltungs­mitarbeiter erledigen ihre Arbeit in und mit der Öffentlichkeit. Mittels einer­ nahtlosen Anbindung von mobilen Geräten und Anwendungen können sie augenblickliche Bewertungen vor Ort vornehmen und Entscheidungen treffen. Dies macht es erforderlich, dass Backoffice Services sowohl mobil werden als auch mittels künstlicher Intelligenz angereichert und automatisiert werden.
  • 3. Smarte Lösungen für ein Connected Government: Indem aufkommende Technologien wie IOT (Internet der Dinge) und AI (Applied Intelligence) einbezogen werden, können die Verwaltungen Routine- und untergeordnete Aufgaben reduzieren und gleichzeitig die wirtschaftliche Entwicklung ankurbeln und die Bürgernähe verbessern.
  • 4. Analytics, KI, Machine Learning und andere Technologien: Government 360 ist nicht nur auf ein smartes Arbeiten ausgerichtet, ­sondern auch dafür, Vorhersagen für die Zukunft zu ermöglichen. Je mehr digitale Daten eine Verwaltungsorganisation produziert, über desto mehr Business Intelligence kann sie verfügen. Mittels „Data Mining“ und „Predictive Analytics“-Technologien können somit Verwaltungs-Organisationen und ihre -Services mit Informationen versorgt und diese verbessert werden.

Wir informieren Sie gerne über unsere vielfältigen Lösungsmöglichkeiten auf unserem Stand B0245 beim Zukunftskongress.

Die Autorin: Magdalene Kahlert, Sr. Director Oracle Public Sector

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45356776 / Solutions)