Apple News

Was kann das iPhone 11 Pro?

| Autor: Ira Zahorsky

Die Triple-Cam, bestehend aus Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv gibt dem Fotografen viele Gestaltungsmöglichkeiten an die Hand.
Die Triple-Cam, bestehend aus Ultraweitwinkel-, Weitwinkel- und Teleobjektiv gibt dem Fotografen viele Gestaltungsmöglichkeiten an die Hand. (Bild: Apple)

Gestern Abend fand das jährliche Apple Event im Steve Jobs Theater im kalifornischen Cupertino statt, bei dem der Konzern die neuen Modelle der iPhones, die Apple Watch Series 5 und die neuen Einsteiger-iPads vorstellte.

Kernstück der Präsentation war das iPhone 11, das es in drei Varianten geben wird: iPhone 11, iPhone 11 Pro und Pro Max. Die beiden Pro-Modelle haben ein Super-Retina-XDR-Display mit 5,8 bzw. 6,5 Zoll und einer Auflösung von 2.435 x 1.125 Pixel bei 458 ppi (Pro) bzw 2.688 x 1.242 Pixel bei ebenfalls 458 ppi (Pro Max). Der A13-Bionic-Chip soll bis zu 20 Prozent mehr Performance im Vergleich zum A12 liefern und damit eine 4 bis 5 Stunden längere Akku-Laufzeit im Vergleich zum jeweiligen Vorgängermodell ermöglichen. Je nach Preis sind die Geräte mit 64, 256 oder 512 GB Speicher ausgestattet. Eine Speichererweiterung per Micro-SD-Karte ist nicht vorgesehen.

Die 12-MP-Hauptkamera besteht aus einem Drei-Kamera-System mit einem Ultraweitwinkel-Objektiv (f/2.4), einem Weitwinkelobjektiv (f/1.8) und einem Teleobjektiv (f/2.0), zwischen denen der User wechseln kann. Und endlich soll auch der Nachtmodus mit der Konkurrenz mithalten können. Die Selfie-Cam hat ebenfalls eine 12-MP-Auflösung, eine f/2.2-Blende und eine Unterstützung für Zeitlupenvideos. Natürlich sind sowohl Haupt- als auch Frontkamera mit diversen Modi und Programmen zur Bildgestaltung ausgestattet. Videos zeichnen beide Kameras mit einer 4K-Auflösung und 24, 30 oder 60 fps auf. Neu ist das QuickTake-Video mit Tracking von Motiven, bei dem der Fotomodus nicht verlassen werden muss, sondern lediglich die Auslösertaste gehalten wird.

Die iPhone-Pro-Modelle bringen einiges an drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten mit, u.a.:

  • Gigabit-fähiges LTE mit 4x4 MIMO und LAA
  • 802.11ac WLAN 6 mit 2x2 MIMO
  • Bluetooth 5.0
  • Ultrabreitband-Chip für räumliches Bewusstsein
  • NFC mit Lesemodus

Das Betriebssystem iOS 13, das ab am 19. September 2019 als kostenloses Softwareupdate für iPhones ab Modell 6s verfügbar sein wird, hat dann auch einen Dunkelmodus wie die Android-Konkurrenz, und soll das Smartphone nicht nur schneller und benutzerfreundlicher, sondern auch sicherer machen. Auch Unterstützung für Menschen mit Behinderungen sind mit an Bord. Die Pro-Modelle sind Dual-SIM-fähig. Es kann eine Nano-SIM eingelegt und eine eSIM genutzt werden, wenn der Provider diese Möglichkeit anbietet. Bis zu 30 Minuten und einer Tiefe von 4 Metern sind die Devices wasserdicht und nach IEC-Norm 60529 unter IP68 klassifiziert.

Im Lieferumfang sind das iPhone, EarPods mit Lightning-Anschluss, USB-C auf Lightning-Kabel sowie ein Netzteil enthalten. iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max können ab 13. September 2019 in Nachtgrün, Space Grau, Silber und Gold beginnend ab 1.149 Euro (Pro) bzw. 1.249 Euro (Pro Max) vorbestellt werden. Die Auslieferung erfolgt ab 20. September 2019.

Dual-Cam beim günstigeren iPhone 11

Mit Pastellfarben, einer Display-Diagonale von 6,1 Zoll und einer Auflösung von 1.792 x 828 Pixel bei 326 ppi zeigt das iPhone 11 sein neues Gesicht. Es hat ebenfalls den A13-Bionic-Chip an Bord, kommt aber nur mit einer Dual-Kamera. Diese löst mit 12 MP auf und stellt ein Ultraweitwinkel- (f/2.4) sowie ein Weitwinkelobjektiv (f/1.8) zur Verfügung. Die Selfie-Cam ist dieselbe wie in den Pro-Modellen, ebenso die Videofunktion, die oben erwähnten drahtlosen Verbindungsmöglichkeiten und das Betriebssystem. Der Akku hält jetzt eine Stunde länger durch als beim iPhone X. Auch das iPhone 11 ist Dual-SIM-fähig (Nano- und eSIM) und für 30 Minuten wasserdicht, allerdings nur bis zu einer Tiefe von 2 Metern.

Es ist ebenfalls ab 20. September in den Farben Violett, Grün, Gelb, Schwarz, Weiß und „Product(Red)“ und mit einer Speicherausstattung von 64, 256 und 512 GB ab 799 Euro (UVP) erhältlich.

Apple Watch Series 5

Auch der Apple Watch hat der Hersteller eine Rundum-Erneuerung spendiert. Die smarte Uhr hat jetzt ein Always-On-Retina-Display, das dennoch wenig Akku verbrauchen soll. Neben den klassischen Funktionen sind nun auch neue Standortdienste, wie ein integrierter Kompass oder eine Höhenangabe verfügbar. Das Betriebssystem watchOS 6 will sich mehr um die Gesundheit des Uhrenträgers kümmern und bringt dazu u.a. die Geräusche-App mit. Die User können nun aus mehr Materialien, inklusive Aluminium, Edelstahl, Keramik und Titan wählen und sogar ihre Wunschkombination von Gehäuse und Armband zusammenstellen.

Online ist die Watch bereits erhältlich. In die Läden kommt sie wie die iPhones am 20. September 2019. Das Modell ohne Telefoniemöglichkeit kostet ab 449 Euro (UVP), mit Telefonie ab 549 Euro (UVP).

iPad ab 379 Euro

Neben iPad mini, iPad Air und den iPad-Pro-Modellen hat Apple auch ein günstiges Tablet im Sortiment. Dieses iPad ist nun in der 7. Generation. Es hat ein 10,2 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.620 Pixel, wiegt 500 Gramm und unterstützt die kostenpflichtigen Zubehörgeräte Apple Pencil (99 Euro) und das Smart Keyboard in normaler Größe (179 Euro). Im Inneren taktet ein A10-Fusion-Chip mit 64-Bit-Architektur. Die Hauptkamera löst mit 8 MP auf und hat eine f/2.4-Blende. Videos kann die rückwärtige Kamera mit 1.080 Pixel und 30 fps aufzeichnen. Die Frontkamera dient hauptsächlich der Kommunikation per FaceTime.

In allen Modellen sind an Verbindungsmöglichkeiten WLAN ac mit Dualband, HT80 mit MIMO sowie Bluetooth 4.2 vorhanden. Die Modelle mit SIM-Karte (Nano- oder eSIM möglich) können auch LTE. Zusätzlich zum Lightning-Anschluss gibt es auch einen Klinkenanschluss.

Das neue iPad ist ab 30. September 2019 mit 32 oder 128 GB Speicherkapazität ab 379 Euro (UVP) erhältlich. Der Käufer kann zwischen den Farben Silber, Space Grau und Gold wählen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46130873 / Standards & Technologie)