Definitionen Was ist Mebis?

Redakteur: Manfred Klein

Mebis ist eine Lehr- und Lernplattform Bayerns für alle Schulen des Bundeslandes. Ursprünglich war das digitale Angebot insbesondere als Medienbibliothek konzipiert. Im Zuge der Corona-Pandemie wurden die weiteren Funktionen wichtiger.

Firmen zum Thema

Mebis: Medien- und Lernplattform des Bundeslands Bayern
Mebis: Medien- und Lernplattform des Bundeslands Bayern
(© aga7ta – Fotolia)

Mebis ist der Name für eine 2014 gestartete Internetplattform des bayrischen Kultusministeriums. Es handelt sich dabei um eine Abkürzung für die Begriffe „Medien, Bildung, Service“. Ursprünglich war das Angebot insbesondere als Medienbibliothek gedacht. Zugangsgeschützt bietet die Bildungsplattform mehr als 60.000 Video- und Audioinhalte. Diese stammen von den öffentlich-rechtlichen Kanälen und kommunalen Medien. Insbesondere durch die Corona-Pandemie hat sich der Fokus der Plattform jedoch von der Mediathek wegverschoben.

Folgende Angebote stehen im Zentrum von Mebis:

  • Lernplattform: Es handelt sich um ein Lernmanagementsystem auf der Basis von moodle. Hier können Lehrende Aufgaben und Materialien hochladen sowie interaktive Inhalte erstellen.
  • teachSHARE: Lehrende können digitale Kursräume erstellen und mit anderen Lehrkräften teilen.
  • Tafel: Wie es der Name schon andeutet, dient dieses Werkzeug der Erstellung von Tafelbildern und Notizen.
  • Prüfungsarchiv: Hier können zu Übungszwecken frühere Prüfungen heruntergeladen werden.

Die Bildungsplattform bietet außerdem ein Infoportal, das Hilfestellungen zu allen Bereichen des Portals gibt. Hier sind beispielsweise Video-Tutorials für die einzelnen Werkzeuge zu finden.

Weiterentwicklung der Plattform

Nach dem Start im Jahr 2014 durchlief Mebis eine Pilotphase bis Ende 2016. Anschließend wurde die Plattform auch allen privaten Schulen in Bayern zur Verfügung gestellt. 2020 registrierte das Angebot mehr als eine Million aktive Nutzer – getrieben durch die Notwendigkeit des Distanzunterrichts. Oft überstiegen die Anfragen die Kapazitäten.

Anfang 2021 teilte das bayrische Kultusministerium Schulen deshalb bestimmte Zeitfenster für die Nutzung zu. Zudem wurde in Zusammenarbeit mit dem Bayrischen Rundfunk unter dem Dach von Mebis das Angebot „Schule daheim“ geschaffen. Dieses soll die bisherige Bildungsplattform ergänzen und entlasten.

(ID:47108208)