Definitionen

Was ist authega?

| Autor: Manfred Klein

Sichere Authentifizierung im eGovernment
Sichere Authentifizierung im eGovernment (© aga7ta – Fotolia)

eGovernment – sowohl nach innen, wia auch nach außen – bedarf sicherer Kommunikationsinfrastrukturen. Ein wesentlicher Bestandteil dafür sind Authentifizierungsdienste für Online-Portale. Bayern und Rheinland-Pfalz verwenden dazu authega, den Authentifizierungsdienst in eGovernment-Anwendungen.

Authega ist in erster Linie eine IT-Sicherheitsplattform, die den Zugriff auf die Dienste des Portals Mitarbeiterservice Bayern ermöglicht. Die Sicherheit soll bei authega durch den Einsatz einer Zwei-Wege-Registrierung und einer Zwei-Faktor-Authentifizierung gewährleistet werden.

Entwickelt wurde der datenschutzgerechte Authentifizierungsdienst authega von secunet in Zusammenarbeit mit der Partnerfirma mgm technology partners GmbH und dem IT-Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung. Die Lösung ermöglicht laut Herstellern den sicheren Online-Zugang zu beliebigen webbasierten Fachverfahren und eGovernment-Portalen.

Mit authega sollen Behörden und Unternehmen den Antragsteller sicher identifizieren können. Dies ist eine wesentliche Voraussetzung, um auf ihn personalisierte Informationen auszugeben beziehungsweise Anträge entgegen zu nehmen. Bürger und Unternehmen als Anwender können dank authega darauf vertrauen, dass ihre Daten sicher übermittelt und vertraulich behandelt werden.

In Bayern wird authega gegenwärtig im Auftrag des IT-Beauftragten der Bayerischen Staatsregierung und gemeinsam mit den behördlichen Projektpartnern, dem Landesamt für Steuern/RZ-Nord und dem Landesamt für Finanzen realisiert. authega soll die Zugänge von 350.000 bayerischen Beamten und Angestellten des öffentlichen Dienstes zum neuen Mitarbeiterportal sichern.

Die bewährte IT-Sicherheitsplattform soll hier in Zukunft auch den sicheren Zugriff auf vertrauliche Personalangelegenheiten wie Reisekostenabrechnungen, Bezügemitteilungen oder Beihilfeanträge regeln. In einem weiteren Schritt soll authega auch für andere Benutzergruppen der sichere Zugang zu bayerischen eGovernment-Portalen sein.

authega hat sich auch seit vielen Jahren im ELSTER-Verfahren bewährt. Weitere wesentlichen Merkmale von authega sind:

--> authega ist als zentraler Dienst für Rechenzentren konzipiert. Fachverfahren erhalten mit authega eine über Webschnittstellen zugängliche IT-Infrastrukturkomponente, die sie nahtlos in ihr Fachverfahren integrieren können, ohne sie selbst betreiben zu müssen.

--> authega ist plattformunabhängig und flexibel einsetzbar. Die Lösung funktioniert auf Anwenderseite Betriebssystem- und Browser-unabhängig, sowie barrierefrei.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45714255 / eGOV_Definitionen)