Fallstudie engbers GmbH & Co.KG

VPN als Basis für die Unternehmenskommunikation

Bereitgestellt von: LANCOM Systems GmbH / Lancom Systems GmbH

Wie können die 180 Filialen von engbers flexibel und kostengünstig mit der Unternehmenszentrale vernetzt werden?

Bisher erfolgte der Informationsaustausch zwischen der engbers-Zentrale in Gronau und den Filialen auf Basis von ISDN-Bandbreiten. Um auf Anwendungen wie E-Mail oder auf das Warenwirtschaftssystem zugreifen zu können, nutzten die Mitarbeiter Wählverbindungen.

In einem Zeitraum von nur zwei Monaten wurden die lokalen Netzwerke der einzelnen Standorte zu einem virtuellen Gesamtnetz zusammengefasst. Dieses Netz basiert auf dem T-Com IP-Backbone und ist nur den Mitarbeitern der engbers GmbH als geschlossener Nutzergruppe zugänglich.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 22.09.08 | LANCOM Systems GmbH / Lancom Systems GmbH

Anbieter des Whitepapers

LANCOM Systems GmbH

Adenauerstr. 20 /B2
52146 Würselen
Deutschland