EXTRAPOL

Vorreiter in der Internetkommunikation der deutschen Verwaltung

Seite: 3/4

Firmen zum Thema

So wurde die gut organisierte Einsatzplanung und -koordination bei Großereignissen wie der Fußball-Weltmeisterschaft in 2006, dem G8-Gipfel in Heiligendamm in 2007, dem NATO-Gipfel in 2009 oder dem Papstbesuch in 2011 mithilfe von umfassenden Informationen in EXTRAPOL sinnvoll unterstützt.

Die Einsatzkräfte aus mehreren Bundesländern konnten sich dank der über EXTRAPOL bereitgestellten Dokumente frühzeitig auf ihren Einsatz vorbereiten und sich über Verantwortlichkeiten, organisatorische Maßnahmen und Ansprechpartner vor Ort informieren.

Auch in der täglichen Polizeiarbeit in den Dienststellen ist EXTRAPOL ein unverzichtbares Arbeitsmittel, so zum Beispiel bei der Recherche in den zahlreichen angebundenen Wissenssammlungen, wie dem Urkundenportal oder Verzeichnisdiensten wie dem Zentralen Adress- und Kommunikationsverzeichnis.

Hoher Nutzen, hohe Akzeptanz

Wie wichtig EXTRAPOL in der Polizeiarbeit ist, spiegeln auch die regelmäßig von der Gesamtkoordination durchgeführten Befragungen zur Nutzerakzeptanz wider. An der letzten freiwilligen Online-Umfrage zum Nutzerverhalten im Sommer 2010 beteiligten sich über 20.000 Polizistinnen und Polizisten.

Sie bestätigten deutlich den Mehrwert der Plattform: „EXTRAPOL bietet mir als Zollfahnder wichtige Einblicke in die Tätigkeit der Landespolizeien und hilft bei der Suche nach dortigen Ansprechpartnern“, so die Anmerkung eines Befragten.

Ein weiterer Polizist äußerte sich: „Das Besondere an EXTRAPOL ist die schnelle und unkomplizierte Bereitstellung von Recherchesystemen. Diese sind sehr ansprechend, einfach und arbeitserleichternd. Insbesondere die Fortbildungsbriefe anderer Polizeien/Dienststellen sind sehr gut für das Selbststudium beziehungsweise als Grundlage für die eigene Ausarbeitung von Dienstunterrichtungen geeignet.“

Insgesamt gaben 93 Prozent der an der Studie teilnehmenden Polizistinnen und Polizisten an, die Plattform regelmäßig zu nutzen, 86 Prozent halten EXTRAPOL für unverzichtbar. Rund 20 Prozent der Befragten setzen EXTRAPOL nicht nur als Werkzeug zum Informations- und Wissensmanagement ein, sondern nutzen ebenfalls die bereitgestellten Zusammenarbeitsmöglichkeiten.

Ausbau der Online-Zusammenarbeit

(ID:2053258)