EXTRAPOL

Vorreiter in der Internetkommunikation der deutschen Verwaltung

Seite: 2/4

Firmen zum Thema

Bereits 1998 entstand im Innenministerium des Landes Rheinland-Pfalz eine erste Projektskizze von EXTRAPOL. Eine eigens eingerichtete Projektgruppe „Extranet“ untersuchte die Chancen und Potenziale moderner Informations- und Kommunikationstechnologien für das Wissensmanagement innerhalb der heterogenen und föderalen Polizeilandschaft. Die dabei entwickelten Ideen spiegelten die Herausforderungen wider, für die bei der Entwicklung einer zentraler Lösung Antworten im föderalen Kontext gefunden werden mussten.

Vorbild für EXTRAPOL waren die vereinzelt aufgebauten Intranet-Plattformen der Polizeien, wie zum Beispiel das Intranet der rheinland-pfälzischen Polizei. Die relevanten Informationen der Intranets sollten in eine gemeinsame zentrale Plattform integriert werden.

Dieser Ansatz war damals einmalig innerhalb der deutschen Verwaltung und machte das Projekt zu einer echten Pionierleistung: Am 1. Januar 2001 startete das zentrale Polizei-Extranet unter der Führung des heutigen IT-Leiters der Polizei Rheinland-Pfalz, Roland Becker, in den Wirkbetrieb.

Die erste Bewährungsprobe bestand EXTRAPOL am 11. September 2001 mit Bravour. In der weltweiten Krisensituation in Folge der Anschläge in den USA gewährleisteten die ZRKS durch die effizienten Redaktionsmechanismen eine hochaktuelle und schnelle Versorgung der Polizisten mit relevanten Informationen.

Dank EXTRAPOL waren multimedial aufbereitete Berichte und Situationseinschätzungen für jeden Polizisten in Deutschland einfach und schnell in der Dienststelle abrufbar.

Die Plattform bewies dabei erstmals in der Praxis, dass über den direkten, elektronischen Informationsaustausch Reaktionszeiten deutlich verkürzt werden können. Ein weiteres Beispiel für den hohen Nutzen von EXTRAPOL in der zielgerichteten Informationsverbreitung war die Einführung des Euros im Jahr 2002.

Über das Extranet konnten die Polizisten flächendeckend über Sicherheitsmerkmale der Euronoten und über die Entwicklung des Falschgeldaufkommens informiert werden. EXTRAPOL war eine wichtige Informationsbasis, um das zur Euro-Einführung befürchtete erhöhte Aufkommen von Falschgeld erfolgreich zu bekämpfen.

Neben der effektiven Informationsverbreitung innerhalb der deutschen Polizeiorganisation liegt der Schwerpunkt von EXTRAPOL auf effektiver Online-Zusammenarbeit zwischen den Behörden des Bundes und der Länder.

(ID:2053258)