News Vorgangsbearbeitung der Polizei @rtus geht in Kiel an den Start

Redakteur: Gerald Viola

Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble und der Schleswig-Holsteinische Innenminister, Dr. Ralf Stegner, haben in Kiel das polizeiliche Vorgangsbearbeitungssystem @rtus der Öffentlichkeit

Anbieter zum Thema

Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble und der Schleswig-Holsteinische Innenminister, Dr. Ralf Stegner, haben in Kiel das polizeiliche Vorgangsbearbeitungssystem @rtus der Öffentlichkeit vorgestellt.Das System @rtus, das nach einer Verwaltungsvereinbarung zwischen dem Bund und dem Land Schleswig-Holstein vom 18. November 2004 nun seit Anfang des Jahres auch bundesweit durch die Bundespolizei genutzt wird, soll die Erhebung, Verarbeitung und Darstellung polizeilicher Daten und Informationen vereinfachen. So soll das System die polizeilichen Möglichkeiten, Schwerpunkte hinsichtlich der festgestellten Straftaten und Tatorte deutlicher darzustellen und polizeiliche Maßnahmen effektiver abzustimmen und zu koordinieren, verbessern.

Jetzt Newsletter abonnieren

Wöchentlich die wichtigsten Infos zur Digitalisierung der Verwaltung und Öffentlichen Sicherheit.

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2016600)