eGovernment Summit 2011

Von eGovernment zu Open Government

Seite: 9/9

Firmen zum Thema

So bewertet Franz-Reinhard Habbel die Veranstaltung auf dem Bonner Petersberg so: „Der Deutsche Städte- und Gemeindebund unterstützt den Summit als zentrale Jahresveranstaltung wichtiger Akteure im eGovernment. Wir versprechen uns ein sich weiter vertiefendes Verständnis für die Belange der Kommunen in Deutschland.“

Und auch die Einschätzung der anderen Teilnehmer fällt einstimmig positiv aus.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

So meint Harald Lemke: „Grundsätzlich sehe ich solche Veranstaltungen als höchst wichtig für thematische Abstimmungen an. Dank des besonderen Konzeptes dieser Veranstaltung treffen sich hier Teilnehmer aus Politik, Öffentlicher Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft. Das verspricht einen kritischen Gedankenaustausch. Das Tagesgeschäft lässt doch sonst wenig Raum für strategischen Ausblick und kreative Gestaltung.“

Horst Robertz: „Der eGovernment Summit ist definitiv ein Highlight im Kalender eines jeden IT-Verantwortlichen des Öffentlichen Sektors. Auch für uns als VMware ist dieser wichtige IT-Gipfel schon seit Langem ein Pflichttermin, auf den wir uns jedes Jahr aufs Neue freuen. Als zentrale Plattform für einen Informationsaustausch zwischen Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, haben wir hier die Möglichkeit, mit vielen wichtigen Entscheidern der Öffentlichen Hand ins Gespräch zu kommen und im direkten Dialog zu zeigen, mit welchen technischen Instrumentarien sie die aktuellen Herausforderungen am besten meistern können.“

Holger Hille ergänzt: „Damit eGovernment erfolgreich sein kann, bedarf es eines qualifizierten Dialogs zwischen Wirtschaft und Verwaltung, bei dem sich die Partner auf gleicher Augenhöhe begegnen und gemeinsam die Ziele und den konkreten Nutzen von eGovernment bestimmen. Der eGovernment Summit bietet eine hervorragende Plattform, um in einen kritischen konstruktiven Dialog einzusteigen und Erfahrungen auszutauschen. So entstehen hoffentlich Keimzellen für die Lösung der künftigen Herausforderungen. Wir sehen in dieser Veranstaltung die Chance, dass Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft enger zusammenrücken und gemeinsam Perspektiven entwickeln, da sich der Erfolg des Einzelnen letztendlich auch positiv auf die anderen auswirkt. Wir sind überzeugt, dass der Summit 2011 effektiv dazu beitragen kann, dieses Ziel zu erreichen.“

Gute Erfahrungen

(ID:2052822)