eGovernment Summit 2011

Von eGovernment zu Open Government

Seite: 6/9

Firmen zum Thema

Auch die Überlegungen von Michael Rufer, Communications Manager bei Dell Germany, gehen in eine ähnliche Richtung. „Zu den größten Herausforderungen zählt das Datenvolumen, das gerade auch im Öffentlichen Sektor weiterhin dramatisch wachsen wird. Daher müssen entsprechende Technologien und Lösungen implementiert werden, um die damit einhergehenden Herausforderungen zu meistern. Eine besonders wichtige Rolle spielen hierbei die Themen Speichervirtualisierung, Unified Storage, Daten-Deduplizerung und natürlich das derzeit viel diskutierte Cloud Computing. Zudem wird durch die fortschreitende Digitalisierung das Informationsmanagement in Behörden und Verwaltungen eine immer wichtigere Rolle spielen – darauf müssen sich die Verwaltungen einstellen.“

Und auch das Problem der steigenden Komplexität treibt Rufer um. Jedoch sieht er das Thema vor allem unter einem technischen Aspekt. „Die IT hat mittlerweile einen so hohen Grad an Komplexität erreicht, dass es bei Weitem nicht mehr ausreicht, einfach einen Rechner aufzustellen, mag dieser auch noch so leistungsfähig sein. Auch die Anwender im Öffentlichen Sektor benötigen heute komplette Lösungspakete, die Prozesse im Ganzen abdecken, etwa – um das vorherige Beispiel aufzugreifen – beim Digitalen Informationsmanagement“.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Cloud Computing groß im Kommen?

(ID:2052822)