Suchen

Bremen Online

Von der Avantgarde zum eGovernment-Nachzügler?

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Bremen muss konsolidieren

Hinzu kommen knapp 10.000 PC-gestützte Arbeitsplätze allein in der Kernverwaltung, das Bremer Verwaltungsnetz (BVN) mit mehr als 300 Standorten und einem zentralen Internetzugang, zahlreiche externe Nutzer des BVN, die über Gateways eingebunden werden, ein Exchange-eMail-Verbund mit 12.000 eMail-Postfächern mit derzeit noch mehr als 70 Standorten und eine Telefonanlage mit 15.000 Nutzern. Die IT-Infrastruktur ist zudem in unterschiedlichen Gebäuden verteilt.

Eine Konsolidierung ist also dringend geboten. Dies umso mehr als auch die Hansestadt Bremen unter den Auswirkungen der überstandenen Wirtschaftskrise, einer extrem angespannten Haushaltslage und dem auf den Kommunen lastenden und immer größer werdenden Aufgaben- und Ausgabendruck zu leiden hat.

Wie in anderen Bundesländern auch, so will man in Bremen diese Belastungen durch eine Bündelung von IT-Querschnittsaufgaben und die Optimierung der Organisation der Support-Strukturen auffangen. Dazu zählen ein einheitliches IT-Management mit einem transparenten Gesamtbudget, eine IT-Organisation mit klar definierten Rollen und eine verstärkte Umsetzung von eGovernment durch die gemeinsame Nutzung von Basiskomponenten und den Einsatz von Eine-für-Alle-Lösungen sowie ein Ausbau der regionalen, insbesondere der bereits etablierten „norddeutschen“ Zusammenarbeit.

Und auch das steht auf der Agenda: Die Weiterentwicklung einer IT-Strategie, die Ziele und Maßnahmen mit einheitlichen Verfahrensregelungen für Planung, Controlling und Bewirtschaftung sowie einheitliche IT-Prozesse im IT-Lifecycle – etwa bei Support, Wartung, Pflege und Beschaffung – und dem Ausbau und der Optimierung der Verwaltungs-IT durch die Bereitstellung kostengünstiger Lösungen verbindet.

Allerdings muss an dieser Stelle auch angemerkt werden, dass die eGovernment-Strategie des Landes aus dem Jahre 2008 datiert und eine Fortschreibung des Dokuments zumindest bisher noch nicht veröffentlicht wurde.

Nächste Seite: Basiskomponenten kommen an

(ID:2044402)