Statistisches Bundesamt: eGovernment-Interview zum Zensus 2011

Volkszählung 2.0 per IT, Open Data und Open Government

23.09.2010 | Redakteur: Gerald Viola

Zensus 2011, Open Data und Open Government beim Statistischen Bundesamt
Zensus 2011, Open Data und Open Government beim Statistischen Bundesamt

Welche Lehren haben Sie aus dem Ansatz, auf Daten der Verwaltungsregister zuzugreifen, gezogen? Lässt sich die daraus gewonnene Methodenkompetenz auf andere Bereiche oder Fragestellungen übertragen?

Weigl: Die Nutzung von Verwaltungsregistern hat in vielen Bereichen der amtlichen Statistik lange Tradition, beispielsweise in den Bildungs-, Gesundheits-, Finanz- oder Steuerstatistiken. Der registergestützte Zensus ist ein Beleg dafür, dass wir versuchen, die Verwaltungsdatenverwendung zur Entlastung von Unternehmen und Bürgern durch Befragung soweit möglich auszubauen.

In den letzten Jahren wurden auch in anderen Bereichen erhebliche Anstrengungen unternommen, vermehrt Verwaltungsdaten zu nutzen, um im Gegenzug Primärerhebungen zu reduzieren. Zu nennen sind die Bereiche Agrar- und Wirtschaftsstatistik und hier insbesondere die Konjunkturstatistiken.

Es hat sich überall gezeigt, dass vor einer Nutzung von Verwaltungsdaten intensive Tests stehen müssen, um die Qualität der Statistiken zu gewährleisten. Die Tests im Bereich der Konjunkturstatistiken haben beispielsweise deutlich gemacht, dass die Beurteilung der gleichen Quelle unterschiedlich ausfallen kann, wenn sie für unterschiedliche Statistiken genutzt werden soll.

Da Verwaltungsdaten am Verwaltungshandeln orientiert sind, weisen sie gemessen an den oft international vorgegebenen, statistischen Anforderungen mitunter deutliche Defizite auf, die durch zusätzliche Quellen wie das Unternehmensregister der amtlichen Statistik oder geeignete Schätz- und Aufbereitungsverfahren beseitigt werden müssen.

Nächste Seite: Das sind die Entlastungen für die Wirtschaft

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2046748 / Fachanwendungen)