Suchen

Weniger Kosten, bessere Technik Voice over IP für besseren Bürgerservice

| Redakteur: Gerald Viola

Sparen und Service verbessern: Die Gemeinde Neuried setzt seit Kurzem bei der Kommunikation mit den Bürgern und der Wirtschaft auf Voice over IP. Ergebnis: Besserer Service bei sinkenden Kosten muss kein Widerspruch sein.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

In der vertikalen Verwaltungsstruktur Deutschlands spielen die Selbstorganisation und -verwaltung der Gebietskörperschaften eine zentrale Rolle. Im Rahmen ihrer Selbstverwaltung kommen daher auch der südwestlich von München gelegenen Gemeinde Neuried komplexe administrative Verpflichtungen zu. Dazu gehören der Betrieb eines kommunalen Bauhofes, die Unterhaltung sozialer und pädagogischer Einrichtungen – wie Bücherei, Kindergärten, Schulen, Spiel- und Sportstätten – sowie die umfassende Verantwortung für Finanzen, Abfallwirtschaft, Einwohnermelde- und Bauwesen.

Um dieser Aufgabenvielfalt gerecht zu werden und die Effektivität im Einsatz von Personalressourcen und Steuermitteln zu steigern, beauftragte Neuried die Münchner TeamFON GmbH, Full Service Anbieter für VoIP-Lösungen, mit der umfassenden Erweiterung der Kommunikations-Funktionalitäten, um das behördeninterne Zeitmanagement zu optimieren und die telefonische Mitarbeiter-Erreichbarkeit im Hinblick auf einen verbesserten Bürgerservice signifikant zu steigern. Auch wollte die Gemeinde ihre Telefongebühren nachhaltig senken und gleichzeitig in ihrer gesamten Telefonie deutlich mehr Kostenkontrolle und -transparenz gewinnen.

Darüber hinaus wollte sich Neuried Optionen für die Zukunft offen halten, die das für VoIP standardisierte SIP-Verfahren bietet: die volle Konvergenz der Telefonie mit anderen Kommunikationskanälen – wie Sprach-, Fax- und Datendiensten – sowie ihre Einbindung in komplexe Datenbank- oder serviceorientierte CRM-Systeme.

Das existierende Kommunikationssystem sollte auf ein hochverfügbares System migriert werden, an das alle Außenstandorte mit einer Sprachqualität, die dem Standard der alten TK-Anlage entsprach, über VPN anzubinden waren.

Neuried hat sich für TeamFON und die Lösung TeamSIP entschieden. Ausschlaggebend war bei der Evaluation des Wettbewerberfeldes mit insgesamt fünf Anbietern das Preis-Leistungs-Verhältnis. Weitere zentrale Faktoren bei der Entscheidung der Gemeinde waren neben der innovativen Software die Beratungsleistungen im Vorfeld und während des Implementierungsprozesses sowie Mitarbeiterschulungen, Support und der umfassende Probelauf, den TeamFON zusagen und garantieren konnte.

Investitionsschutz durch Erweiterbarkeit, Flexibilität und Innovationspotenziale der Lösung stellten ebenfalls wichtige Kriterien bei der Auftragsvergabe an TeamFON dar.

Nächste Seite: Verwaltungsprozesse bleiben von der Implementierung unbeeinträchtigt

Artikelfiles und Artikellinks

Link: TeamFON

(ID:2022250)