Amtsantritt von Staatssekretär Vitt

Vitt soll eGovernment und IT-Konsolidierung organisieren

| Redakteur: Manfred Klein

Klaus Vitt ist neuer IT-Beauftragter der Bundesregierung
Bildergalerie: 1 Bild
Klaus Vitt ist neuer IT-Beauftragter der Bundesregierung (Bundesagentur für Arbeit)

Nun also ist es offiziell: Klaus Vitt ist neuer IT-Beauftragter der Bundesregierung. Damit hat Innenminister Thomas de Maizière die Neustrukturierung seines Hauses abgeschlossen, das nunmehr durch drei beamtete Staatssekretäre geleitet wird.

Der 62-jährige Mathematiker und Informatiker Klaus Vitt ist damit verantwortlich für die Abteilungen IT „Informationstechnik, Digitale Gesellschaft und Cybersicherheit“ sowie die Abteilung O „Verwaltungsmodernisierung; Verwaltungsorganisation“. Als für IT und Verwaltungsmodernisierung verantwortlicher Staatssekretär wird er auch die Aufgabe des IT-Beauftragten der Bundesregierung wahrnehmen.

Klaus Vitt studierte Nachrichtentechnik an der Fachhochschule der Deutschen Bundespost bevor er sein Studium der Mathematik und Informatik an der Universität Dortmund abschloss. Umfassende Berufserfahrungen sammelte er bei Software- und Computerherstellern, als Rechenzentrumsleiter in der zentralen Datenverarbeitung bei der Bertelsmann AG sowie in verantwortlichen Positionen bei der Deutschen Telekom AG, wo er zuletzt Bereichsvorstand für Informationsmanagement und Prozesse war.

Vor seinem Wechsel in das Bundesministerium arbeitete Vitt seit 2006 für die Bundesagentur für Arbeit. Dort war er seit gut einem Jahr Generalbevollmächtigter für Informationstechnologie und Prozessmanagement.

Die Schaffung eines dritten Staatssekretärs für Informationstechnik und Verwaltungsmodernisierung reflektiert die große Herausforderung, die die Digitalisierung für Staat und Verwaltung mit sich bringt.

Neben umfassenden Themen wie IT- und Datensicherheit sowie eGovernment ist die Konsolidierung der Informationstechnik des Bundes ein anstehendes Großprojekt, das in den Verantwortungsbereich des neuen Staatssekretärs fällt.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43638560 / Standards & Technologie)