eAkte weitergedacht [Gesponsert]

VIS-Suite 6 verbindet

PDV-Geschäftsführer Dirk Nerling während der Präsentation der neuen ECM-Plattform VIS-Suite 6 in Erfurt
PDV-Geschäftsführer Dirk Nerling während der Präsentation der neuen ECM-Plattform VIS-Suite 6 in Erfurt (© PDV GmbH)

Die Zeiten, in denen digitale Insellösungen Verwaltungen glücklich machen konnten, sind vorbei. Wer Verwaltungsarbeit heute digitalisiert, denkt weiter. Die PDV GmbH bietet mit der VIS-Suite in der Version 6 eine ganze Plattform von Standardprodukten zum Enterprise Content Management an. Kern bildet ein eAkte-System, das von den Leserinnen und Lesern dieser Zeitschrift seit 2016 jährlich als bestes Produkt mit dem Platin-Award ausgezeichnet wurde. Mit dem erweiterten Prozessmanagement der VIS-Suite reagiert die PDV auf veränderte Markterfordernisse.

Zu Beginn des neuen Jahrzehnts wird in der Verwaltung die elektronische Akte die Papiervariante weitgehend abgelöst haben. Bund, Länder und Kommunen bieten immer einfachere, nutzerfreundlichere und effizientere elektronische Verwaltungsdienste an. Von der Antragsbearbeitung bis zur Archivierung unterstützen heute digitale Lösungen die Mitarbeiter in den Öffentlichen Verwaltungen.

Noch bestimmen Insellösungen das Bild

Allerdings handelt es sich vielfach immer noch um Insel-Lösungen. Mit der Plattform VIS-Suite 6 ist es nun möglich, den Informationsaustausch innerhalb der Verwaltung, zwischen verschiedenen Branchen und Ebenen sowie mit den Bürgerinnen und Bürgern deutlich zu vereinfachen.

Heute besteht die Herausforderung darin, die Zusammenarbeit bisher voneinander digital getrennt arbeitender Verwaltungssegmente medienbruchfrei zu organisieren. In der Öffentlichen Verwaltung heißt das, Informationen sowohl vertikal zwischen Bund, Ländern und Kommunen als auch horizontal zwischen verschiedenen Ressorts digital auszutauschen. Verwaltungsleistungen werden künftig über einen Portalverbund von Bund, Ländern und Kommunen bereitgestellt, sodass Unternehmen und Bürger nach dem einmaligen Einrichten von Konten Verwaltungsdienstleistungen umfassend nutzen können.

Wachsende Dynamik

Es wächst also die Dynamik, Geschäftsinformationen umfassend digital zu verwalten, möglichst in Echtzeit zu verarbeiten und spezifisch zu nutzen. Die laufenden Projekte der PDV im Bund, in den Ländern und Kommunen sowie in der Justiz und Polizei, aber auch in Kirchen, kassenärztlichen Vereinigungen sowie Medienanstalten und der Energiewirtschaft zeigen dies sehr deutlich.

Überall geht es inzwischen darum, Daten und Dokumente mit verwaltungsinternen sowie verwaltungsübergreifenden Geschäftsprozessen bedarfsgerecht zu verbinden. Aus diesem Grund wurde das Prozessmanagement der VIS-Suite wesentlich erweitert. Mit der VIS-Suite ist es jetzt leichter denn je möglich, Daten zu paketieren und elektronisch zu übergeben. Das Zusammenspiel aller am Verwaltungsprozess Beteiligten wird damit effizient, nachvollziehbar und einfach. Ein Mehrwert, der die Umsetzung des Online-Zugangsgesetzes (OZG) oder das E-Rechnungsgesetzes befördern wird.

Weitere Informationen

zur VIS-Suite 6 finden Sie unter www.pdv.de.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46107164 / Solutions)