Suchen

Messe Düsseldorf Videos von der Medica 2018

Redakteur: Peter Reinhardt

Nach vier Messetagen geht heute die Medica/Compamed 2018 zu Ende. Erleben Sie in drei Videos Bundesgesundheitsminister Jens Spahn über Pflege und Digitalisierung, warum eHealth in aller Munde ist sowie das Handy als Arzthelfer.

Firmen zum Thema

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellte klar, dass die Standards für die digitale Patientenakte politisch gesetzt seien - jetzt bräuchte es endlich Lösungen aus der digitalen Industrie.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn stellte klar, dass die Standards für die digitale Patientenakte politisch gesetzt seien - jetzt bräuchte es endlich Lösungen aus der digitalen Industrie.
(Bild: ctillmann / Messe Düsseldorf)

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat auf der Eröffnungsveranstaltung des Deutschen Krankenhaustages nach der Verabschiedung des Pflegepersonalstärkungsgesetzes bessere Arbeitsbedingungen gefordert. Außerdem stellte er klar, dass die Standards für die digitale Patientenakte politisch gesetzt seien – jetzt bräuchte es endlich Lösungen aus der digitalen Industrie.

eHealth heißt das Buzzword in der Gesundheitsbranche. Es steht für neue Therapiekonzepte, Kosteneinsparungen und einen großen Wirtschaftsmarkt. Doch beim Thema Internet und Medizin hat Deutschland noch großen Nachholbedarf. Kein Wunder also, dass das Thema auf der Medica als weltgrößter Medizinmesse in aller Munde ist.

Das Handy als Arzthelfer: Mit einem Kameraaufsatz und einer speziellen App ist es möglich, die Netzhaut ganz unkompliziert zu untersuchen. Auch interessant ist Care Wear, ein wiederverwendbares Pflaster, das mit Hilfe von rotem und blauem LED-Licht die Wundheilung beschleunigt.

Dieser Beitrag stammt von unserem Partnerportal Devicemed.

Medica & Compamed 2018
Bildergalerie mit 19 Bildern

(ID:45606626)