Behörden IT-Sicherheitstraining „BITS“ aktualisiert

Verwaltungsmitarbeiter für IT-Sicherheit sensibilisieren

| Autor: Ira Zahorsky

Beschäftigte von Kommunal-, Landes- und Bundesbehörden sollen per eLearning für die Gefahren des Internets sensibilisiert werden.
Beschäftigte von Kommunal-, Landes- und Bundesbehörden sollen per eLearning für die Gefahren des Internets sensibilisiert werden. (Foto: tiero - Fotolia.com)

Die KommunalAgenturNRW hat zum Jahreswechsel mit dem Update auf die Version 3.2 das kostenfreie Open-Source-Werkzeug „BITS“ aktualisiert. Alle Lektionen einschließlich Social Media und zum richtigen Verhalten am Arbeitsplatz wurden überarbeitet und auf den neuesten Stand gebracht.

Das Open-Source-Werkzeug „BITS“ (Behörden IT-Sicherheitstraining) ist seit rund acht Jahren auf dem Markt. Der Herausgeber KommunalAgenturNRW hat die Software nun auf die Version 3.2 upgedatet. Alle Kapitel wurden inhaltlich aktualisiert und sprachlich überarbeitet.

BITS kann als eLearning-Modul von Kommunal-, Landes- und Bundesbehörden kostenfrei angepasst und ohne Lizenzgebühren den Beschäftigten zur Verfügung gestellt werden, um diese für die Gefahren des Internets zu sensibilisieren. In den acht Lektionen werden diese Gefahren erläutert und Tipps zum sicheren Umgang mit eMails, Passwörtern und USB-Sticks etc. gegeben. Einfache Texte und klare Darstellungen sollen die Thematik für alle Computernutzer schnell und leicht verständlich machen. Auch für den privaten Bereich will BITS dabei nützliche Hinweise liefern.

BITS kann online über die Website www.bits-training.de genutzt werden. Alternativ kann BITS von dieser Website auch heruntergeladen und lokal im Intranet der Mitarbeiterschaft der jeweiligen Behörde zur Verfügung gestellt werden. Schließlich kann die Software auch in ein Microsoft-Sharepoint-Verzeichnis geladen und direkt dort aufgerufen werden.

Hacker-Angriffe auf Behörden und Ministerien
Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42488641 / Kommunikation)