Suchen

Niederlande vergeben IT-Großauftrag Verteidigungsministerium erweitert SAP-Systeme

Redakteur: Manfred Klein

Mehrere Zehnmillionen Euro lässt sich das niederländische Verteidigungsministerium den Ausbau seines SAP-Systems kosten.

Firma zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Zur Verbesserung der Materialwirtschaft und Logistik bei internationalen Einsätzen hat das niederländische Verteidigungsministerium ein Konsortium berufen. Es besteht aus Capgemini Nederland B.V., einer Tochtergesellschaft der Capgemini Gruppe, einem der weltweit führenden Anbieter für Consulting, Technology und Outsourcing Services, und Logica, einem führenden IT- und Beratungsdienstleister. Das Konsortium wird komplexe Prozesse aus den Bereichen Materialwirtschaft und Logistik neu gestalten und in ein SAP-basiertes System übertragen. Weiterhin wird das Konsortium die bereits eingesetzten SAP-Module erweitern und die Mitarbeiter von IVENT, der internen IT-Organisationsfunktion des Verteidigungsministeriums, in der Bedienung bestehender SAP-Systeme schulen.

Das niederländische Verteidigungsministerium erteilt damit einen Folgeauftrag im Rahmen des „Strategic Process and Enabled Reengineering-program“ (SPEER). SPEER dient der Standardisierung von Prozessen und der Integration von Prozessabläufen innerhalb der Organisation des Ministeriums. Der Fokus des Programms liegt in der Optimierung der Logistik im Hinblick auf Planung, Versorgung und Nachschub für das niederländische Militär. Außerdem unterstützt SPEER den Aufbau eines neuen Führungsmodells und der Informationsverwaltung.

Artikelfiles und Artikellinks

Link: Capgemini

Link: Logica GmbH

(ID:2020219)