Datenabgleich

Vernetzungslösung für Ärzte

| Autor: Ira Zahorsky

Selbst bei einem Verbindungsausfall sollen mit Medical Office Exchange die Betriebsstätten nicht still stehen
Selbst bei einem Verbindungsausfall sollen mit Medical Office Exchange die Betriebsstätten nicht still stehen (Bild: Indamed)

Mit einer Zweigstellen-Serverlösung will der Hersteller Indamed medizinischen Einrichtungen eine ausfallsichere Standortvernetzung für den Abgleich von Patientendaten bieten.

Für medizinische Einrichtungen ist der kontinuierliche Abgleich von Patientendaten für eine lückenlose Dokumentation wichtig. Der Praxissoftwarehersteller Indamed will mit seiner Software Medical Office Exchange, die für den Mehrfachstandortbetrieb geeignet ist, selbst bei einem Internetausfall die reibungslose Weiterarbeit an allen Standorten gewährleisten.

Jede Zweigstelle hält dafür einen eigenen Server mit der installierten Software vor. Alle Standorte sind per VPN-Verbindung vernetzt. Die Datenreplikation erfolgt immer in zwei Richtungen: Jeder Zweigstellenserver schickt über VPN seine Daten an den Hauptserver. Der Hauptserver wiederum sendet die aktualisierten Daten an alle Zweigstellen weiter. So liegen die Patientendaten überall nahezu in Echtzeit vor. Standortserver und Datenreplikation erlauben es, externe Geräte wie EKG, Ultraschall oder Scanner anzubinden.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44282890 / Facility/Vernetzung)