SOS-Kinderdorf optimiert Mitarbeiterportal

| Redakteur: Gerald Viola

Rudolf Werneth vom Intranet Management Team bei SOS-Kinderdorf International
Rudolf Werneth vom Intranet Management Team bei SOS-Kinderdorf International

Mitarbeiter in 133 Ländern mit aktuellen Informationen zu versorgen und ihre Zusammenarbeit zu koordinieren, ist für jede Organisation eine Herausforderung. Das gilt umso mehr, wenn es sich – wie im Fall von SOS-Kinderdorf International – nicht um ein hierarchisch organisiertes Unternehmen handelt, sondern um ein Netzwerk eigenständiger Länderverbände.

Um die weltweite Zusammenarbeit der einzelnen Ländervereine zu fördern und allen Verantwortlichen den direkten Zugriff auf wichtige Informationen zu ermöglichen, baute SOS-Kinderdorf International 2009 das bestehende Intranet zu einem umfassenden Mitarbeiter-Portal auf Basis von Microsoft Sharepoint aus. In diesem Zusammenhang entschloss sich SOS-Kinderdorf International auch dazu, eine Intranet-Analyse-Software zu implementieren.

Damit wollte man sich einerseits einen Überblick über die Nutzung und Akzeptanz des Mitarbeiterportals verschaffen. Andererseits sollten die aus der Analyse gewonnenen Erkenntnisse dazu dienen, das Angebot inhaltlich und strukturell optimal mit den Bedürfnissen der Benutzer in Einklang zu bringen.

Auf der öffentlichen Website hatte die Hilfsorganisation bereits gute Erfahrungen mit der Web-Analyse-Software etracker Web Analytics gemacht. Daher entschieden sich die Verantwortlichen dafür, auch für das interne Mitarbeiterportal auf eine Lösung von etracker zurückzugreifen.

Bereits wenige Monate nach der Einführung der etracker Intranet Optimisation Suite konnte SOS-Kinderdorf International durch gezielte Optimierungen die Nutzungsintensität spürbar erhöhen: die Verweildauer stieg um circa zehn Prozent und die Anzahl der Seitenaufrufe um knapp 20 Prozent.

Informationen weltweit verfügbar machen

Als Dachverband, dem alle nationalen SOS-Kinderdorf-Vereine angehören, stellt SOS-Kinderdorf International mit Sitz in Innsbruck, die Einhaltung der Grundprinzipien der SOS-Kinderdorf-Arbeit sicher. Dazu gehört die Umsetzung pädagogischer und administrativer Richtlinien ebenso wie die Unterstützung der nationalen Vereine.

Weltweit sind über 30.000 Menschen für SOS-Kinderdorf tätig. Rund 25 Prozent davon – hauptsächlich leitende Mitarbeiter sowie Mitarbeiter aus den Bereichen Controlling, Marketing, Fundraising und Administration – greifen auf das Intranet zu. Hier finden die Mitarbeiter neben M­anagement-Informationen, Strategiepapieren und Policy-Guidelines auch Veranstaltungskalender, News, Kontaktlisten und Mitarbeiterverzeichnisse.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34148080 / Fachanwendungen)