Projekt „Rhapsody“

Unterstützung bei früh beginnender Demenz

| Redakteur: Jürgen Sprenzinger

Der IMC AG kommt im Projekt Rhapsody als Anbieter im Bereich des eLearnings die Aufgabe zu, die konzeptionelle Entwicklung sowie die Implementierung und Bereitstellung des Lernprogramms zu übernehmen
Der IMC AG kommt im Projekt Rhapsody als Anbieter im Bereich des eLearnings die Aufgabe zu, die konzeptionelle Entwicklung sowie die Implementierung und Bereitstellung des Lernprogramms zu übernehmen (Bild: IMC)

„Rhapsody“, ein europäisches Forschungsprojek, soll dabei helfen, Patienten mit früh beginnender Demenz besser zu unterstützen. Im Rahmen dieses Projektes werden europäische Gesundheits- und Sozialfürsorgesysteme im Hinblick auf Behandlungsansätze und Angebote zur Pflegeunterstützung für diese Patienten untersucht.

Im Rahmen des Rhapsody-Projektes (Research to Assess Policies and Strategies for Dementia in the Young) arbeiten Experten aus Wissenschaft, Industrie sowie Vertreter von Patienten- und Pflegeorganisationen als multidisziplinäres Team eng zusammen.

Während Demenz gemeinhin als gesundheitliche und soziale Belastung gilt, von der vor allem ältere Menschen betroffen sind, ist früh eintretende Demenz (Young onset dementia) dadurch charakterisiert, dass die durch die Erkrankung hervorgerufenen Symptome vor dem 65. Lebensjahr auftreten. Früh beginnende Demenz hat oft schwerwiegende Konsequenzen für die Beziehung zum Partner und für das Familienleben. So können zum Beispiel der vorzeitige Ruhestand des Patienten und ein damit verbundenes verringertes Familieneinkommen eine besonders große Belastung für betroffene Familien darstellen.

Die Bedürfnisse der Patienten werden analysiert

Ziel des Rhapsody-Projektes ist es, die Gesundheits- und Sozialfürsorgesysteme in sechs Europäischen Ländern im Hinblick auf Behandlungsansätze sowie Pflegedienstleistungen für die stark beeinträchtigte und zugleich unterversorgte Gruppe von Patienten mit früh beginnender Demenz zu untersuchen. Darüber hinaus zielt Rhapsody darauf ab, eine Analyse der Bedürfnisse von betroffenen Patienten sowie deren Pflegern und Betreuern zu liefern. Anschließend soll ausgewertet werden, inwiefern die verschiedenen Gesundheits- und Sozialfürsorgesysteme im Stande sind, diesen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Entwicklung eines internebbasierten Lern- und Weiterbildungsprogramms

Die gewonnenen Informationen werden dann in einem nächsten Schritt dazu genutzt, ein internetbasiertes Lern- und Weiterbildungsprogramm zu entwickeln, das jüngere Demenzpatienten und deren pflegende Angehörige entlasten soll. Das eLearning-Programm soll auf die entsprechenden Bedürfnisse und Versorgungswege zugeschnitten sein und den Betreuern der Familien dabei helfen, besser mit der Erkrankung umzugehen und die damit verbundenen verhaltensspezifischen, zwischenmenschlichen, organisatorischen und finanziellen Herausforderungen zu meistern.

Im Rahmen einer Pilotstudie soll das Programm unter realen Bedingungen einem Praxistest unterzogen werden.

Der Startschuss für das Rhapsody-Projekt wurde im April 2014 gegeben. Gefördert wird das Projekt durch das EU-Programm zur „Erforschung Neurodegenerativer Krankheiten“ (JPND) und durch das Deutsche Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). JPND ist das weltweit größte Forschungsprogramm, das sich den Herausforderungen im Umfeld neurodegenerativer Erkrankungen widmet. Es zielt darauf ab, den koordinierten Einsatz der teilnehmenden Länder im Rahmen der Forschungsarbeit zu stärken, wenn es darum geht, Krankheitsursachen auszumachen, Therapiemethoden zu entwickeln und geeignete Pflegeangebote für betroffene Patienten zusammenzustellen. Der IMC AG kommt im Projekt Rhapsody als Anbieter im Bereich des eLearnings die Aufgabe zu, die konzeptionelle Entwicklung sowie die Implementierung und Bereitstellung des Lernprogramms zu übernehmen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42906724 / Informationssysteme)