Neurofeedback Netzwerk

Unabhängige Online-Therapeutensuche

| Redakteur: Ira Zahorsky

Die neue Online-Therapeutensuche des Neurofeedback Netzwerks unterstützt sowohl Therapeuten durch ein zusätzliches Profil, als auch Patienten bei der Suche
Die neue Online-Therapeutensuche des Neurofeedback Netzwerks unterstützt sowohl Therapeuten durch ein zusätzliches Profil, als auch Patienten bei der Suche (Bild: )

Patienten, die einen auf bestimmte Krankheitsbilder spezialisierten Neurofeedback-Spezialisten in ihrer Nähe suchen, können dies nun auf der Website des Neurofeedback Netzwerk tun.

Das Neurofeedback Netzwerk ist ein Verbund von Herstellern, Entwicklern und Anwendern aus Klinik, Praxis, Forschungseinrichtungen und Universitäten, der sich die Etablierung und Weiterentwicklung als Therapiekonzept bei der Behandlung neurologisch determinierter Erkrankungen zum Ziel gesetzt hat.

Ab sofort bietet das Netzwerk auf seiner Webseite eine unabhängige Neurofeedback-Therapeutensuche an. Ein Eintrag ist an kein bestimmtes Neurofeedback-System oder -Verfahren gebunden. Qualifizierte Neurofeedback-Therapeuten können so von einem zusätzlichen Profil im Web profitieren. Daneben richtet sich das Angebot vor allem an Patienten und soll diesen einen leichteren Zugang zu Neurofeedback ermöglichen.

Zwar gibt es bereits verfahrensspezifische Therapeutenverzeichnisse, Patienten haben aber meist zu Beginn der Auseinandersetzung mit Neurofeedback ein anderes Informationsbedürfnis. Sie suchen weniger nach einem bestimmten Verfahren als vielmehr nach einem auf bestimmte Krankheitsbilder spezialisierten Ansprechpartner in deren Nähe. Die Webseite des Neurofeedback Netzwerks bietet für genau diese Bedürfnisse eine erste Anlaufstelle, da sie die Therapeutensuche durch grundlegende Informationen zu den unterschiedlichen Neurofeedback-Methoden ergänzt. Zudem finden Interessierte Hinweise zum Thema Kostenerstattung und worauf man auf der Suche nach einem geeignetem Therapeuten achten kann.

Die Therapeutensuche ist für mobile Anwendungen optimiert und bietet neben einer telefonischen Direktwahl bei Nutzung über das Smartphone auch eine Routenplanerfunktion.

Das Projekt wurde von 2011 bis 2014 im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44568415 / Informationssysteme)