Cloud Vendor Benchmark der Experton Group geht in die fünfte Runde

Unabhängige Bewertung der Cloud-Anbieter in Deutschland

| Redakteur: Florian Karlstetter

Wachstumstreiber Big Data und Industrie 4.0

Nach Ansicht der Experten wird der Cloud-Markt von Trends wie Big Data, Mobility, Social Business (UC + Collaboration) und einer zunehmenden industriellen Vernetzung (Industrie 4.0) getrieben, die von ausgereiften Cloud-Technologien in Bezug auf Netzwerk- bzw. Traffic-Optimierung (CDN), Automatisierung, Provisionierung, Skalierung und Orts- sowie Device-Unabhängigkeit profitieren.

Dies sind auch die Gründe für den deutlichen Anstieg an Investitionen für Cloud Technologien, Cloud Services und entsprechende Beratungs- und Integrationsservices. Hinter dem Wachstum von deutlich über 40 Prozent zum Vorjahr sehen die Analysten auch den anhaltenden Trend zur Digitalisierung sämtlicher Geschäftsprozesse und Geschäftsmodelle über nahezu alle Branchen und Segmente hinweg.

Der Weg in die Cloud ist aber nach wie vor ein harter Weg – speziell bei Enterprise Architekturen. Die hohe Marktattraktivität und inzwischen auch Standardisierung führt kontinuierlich zum Einstieg weiterer Akteure in den Bereichen Cloud-Services. Andererseits suchen etablierte Beratungs- und Integrationsdienstleister händeringend nach Differenzierungsmöglichkeiten, beispielsweise im Hinblick auf das OpenStack Framework, das derzeit viele Ressourcen bindet und daher viel Zeit und Geld kostet.

Heiko Henkes, Manager Advisor bei der Experton Group.
Heiko Henkes, Manager Advisor bei der Experton Group. (Bild: Experton Group)

Heiko Henkes, Manager Advisor bei der Experton Group sieht die OpenStack-Entwicklung eher kritisch: "Wo bleibt die nötige Differenzierung, wenn alle IT-Dienstleister bzw. Cloud-Anbieter auf OpenStack umsatteln bzw. auf ein und dasselbe Pferd setzen? Davon abgesehen, wird es für Hacker damit schon auf dieser Stack-Ebene immer leichter in virtuelle Infrastrukturen einzubrechen – hier skaliert dann sogar die Security-Lücke!“ Insgesamt prognostiziert der Experte dem Cloud-Markt aber eine rosige Zukunft: "Cloud Computing ist inzwischen „systemimmanent“ und treibt das Business branchen- und größenklassenübergreifend an. Im Detail sind es speziell Private bzw. Hybrid Clouds, die in Kombination mit ausgewählten Public Clouds auch zögerliche Unternehmen dazu bewegen können, alte Zöpfe abzuschneiden und endlich reinen Tisch mit Altlasten zu machen.“

Public Cloud IaaS-Angebote

Der Markt für Public Cloud IaaS wird laufend um neue Angebote ergänzt. Bemerkenswert ist der Einstieg von Anbietern, die bisher auf Managed- bzw. Private-Cloud-Angebote spezialisiert waren – darunter BT, Colt und T-Systems – und so ihr Angebot in Richtung Public Cloud ergänzen. Es sind aber nicht nur Markteintritte festzustellen, sondern der Markt zeigt darüber hinaus auch erste Anzeichen einer Konsolidierung. So übernahm Host Europe die ebenfalls im Public-Cloud-Markt aktive Telefónica Online Services. Im Enterprise-Public-Cloud-Markt übernahm Cancom Pironet NDH, um gegenseitige Synergien schnell zu heben und den zeitnahen Markteintritt zu realisieren.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42735985 / Standards & Technologie)