Vernetzte und transparente Verwaltung

Umsetzung des eGovernment-Gesetzes hat Top-Priorität

| Redakteur: Ira Zahorsky

Mehr Transparenz und Vernetzung

Offene Verwaltungsdaten sind ein wesentlicher Baustein dafür, Entscheidungsprozesse in Staat und Verwaltung transparenter zu machen und eine Beteiligung gut informierter Bürgerinnen und Bürger an Entscheidungsprozessen zu ermöglichen. Im Prototyp des Portals „GovData – Das Datenportal für Deutschland“ teilen Behörden von Bund, Ländern und Kommunen ihre Daten mit Bürgerinnen, Bürgern und der Wirtschaft. Ziel ist es, Verwaltungsdaten ebenenübergreifend und kostenlos zur Verfügung zu stellen. Derzeit sind rund 2.300 Datensätze verfügbar. Es muss weiter daran gearbeitet werden, die Zahl qualitativ hochwertiger Datensätze stetig auszubauen.

Da eine Vielzahl von Verwaltungsdaten einen Raumbezug aufweist, gehört die Geodateninfrastruktur Deutschland (GDI-DE) zu den wichtigen Modernisierungsvorhaben. Ein Ergebnis des Projekts ist das Internetportal „Geoportal.de“, das unter dem Slogan „Suchen.Finden.Verbinden.“ Geodaten der Öffentlichen Hand länder- und verwaltungsebenenübergreifend zur Verfügung stellt.

Die Bündelung von Aufgaben in Dienstleistungszentren (DLZ) ist ein sinnvolles Instrument zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und Verbesserung der Qualität der Öffentlichen Verwaltung. Dies kann grundsätzlich den Personalbedarf verringern und den Spielraum für Investitionen, die sich für einzelne Behörden eventuell nicht rechnen würden, erhöhen. DLZ können somit einen Beitrag zur Einsparung von Haushaltsmitteln leisten.

Mit dem Projekt „Nationale Prozessbibliothek“ wurde erstmalig für die Öffentliche Verwaltung eine onlinebasierte, methodenunabhängige Internetplattform geschaffen, über die Prozessmodelle und -bausteine bereitgestellt werden, und die mit ihren Community-Funktionen den Austausch zwischen Verwaltungen aller Ebenen fördert und als Ort des Prozesswissens vernetzt.

Zur Sicherstellung der Kommunikation und Zusammenarbeit der Behörden der Bundesverwaltung konnten insbesondere im Rahmen der IVBB-Übergangslösung Teilaspekte der späteren Netze des Bundes (NdB) umgesetzt werden.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42364163 / Projekte & Initiativen)