Suchen

IDC Unified Communications & Mobility Conference 2011 am 15. März in Frankfurt UC ist laut IDC auf dem Sprung zur nächsten Entwicklungsstufe

| Redakteur: Katrin Hofmann

Immer mehr Firmen nehmen IDC zufolge bei der Implementierung von UC externe Hilfe in Anspruch. Auf was Kunden achten sollten und welchen Beitrag UC für mehr Effizenz liefert, erläutern die Analysten auf einer Veranstaltung in Frankfurt.

Firmen zum Thema

UCC erlaubt räumlich getrennntes gemeinsames Arbeiten.
UCC erlaubt räumlich getrennntes gemeinsames Arbeiten.
( Archiv: Vogel Business Media )

UC steht auf dem Prüfstand. Noch ist mancherorts unklar, welchen Beitrag die Nutzung von Unified Communications für Firmen und Organisationen wirklich leisten kann. Anbieter von UC-Lösungen sollten jetzt auf Anwenderseite ein neues Bewusstsein schaffen, indem sie den Nutzen klar kommunizieren, mit überzeugenden Erfolgsgeschichten aufwarten und – vor allem – dem Kunden bei der Planung und Umsetzung unterstützend zur Seite zu stehen.

Ein Trend, den IDC beobachtet: Immer mehr Unternehmen nehmen externe Hilfe in Anspruch, wenn es um die Implementierung von UC geht, so ist die Zahl der Unternehmen, die ihre konvergenten Netzwerke noch intern managen, rückläufig. Auf was Anwenderunternehmen achten müssen, wie sie die passende Lösung für ihr Unternehmen finden und welchen Beitrag UC zu mehr Effizienz leisten können – das und mehr erfahren die Teilnehmer der „IDC Unified Communications & Mobility Conference 2011“ am 15. März in Frankfurt am Main.

Bereits im 10. Jahr in Folge versammelt IDC die wichtigsten Experten und freut sich, den Teilnehmern eine interessante Agenda für die ganztägige Veranstaltung präsentieren zu können. Die kostenfreie Teilnahme an dieser exklusiven Veranstaltung umfasst neben den Tagungsunterlagen auch die Möglichkeit, individuelle Beratungsgespräche mit den anwesenden Lösungsanbietern vor Ort zu vereinbaren.

Interessierte Anwender melden sich online unter www.idc.de/ucm2011 an.

(ID:2050118)