1.050 Videokameras für die Sicherheit

U-Bahn-Leitstelle hat vollen Durchblick

| Redakteur: Gerald Viola

Neue Kameras in den Bahnhöfen sind schon seit einigen Jahren reine IP-Kameras. Mit mehr Bandbreite im Backbone können alte Videokameras dann zukünftig sukzessive durch hochauflösende HD-IP-Kameras ersetzt werden.

Ebenfalls in der Planung ist die Erhöhung der Redundanz in den einzelnen Bahnhöfen durch den Einsatz von Dual-Homing. Dabei werden kritische Komponenten mit zwei Edge-Switches verbunden, um auch am Rande des Netzwerks für alternative Netzwerkpfade zu sorgen. Durch die höhere Verfügbarkeit des Netzes an den einzelnen Stationen können die SWM/MVG dann auch beispielsweise Beschallungsanlagen oder Datenfunksysteme für die drahtlose Anbindung der Video­kameras in den Zügen in Betrieb nehmen.

Da in diesen Fällen die einzelnen Komponenten teils deutlich mehr als 100 Meter von den Switches entfernt sind, ist hier eine hohe Dichte an Glasfaser-Ports in den Switches notwendig, wie sie beispielsweise der Extreme Networks Summit X460 bietet. Für die direkte Stromversorgung der IP-Kameras über das LAN sind wiederum viele PoE-Ports nötig, wie sie etwa der Summit X250 bereitstellt.

„Unsere mittelfristige Planung sieht mindestens drei Switches pro Bahnhof vor“, sagt Leonhard Dankerl. „Entsprechende Tests sind bereits sehr erfolgreich gelaufen.“

Solide Basis 
für die Zukunft

Das Datennetzwerk der SWM/MVG aus Komponenten von Extreme Networks ist mit den sich ändernden Anforderungen problemlos mitgewachsen. Während es im Betrieb der verschiedenen dort angeschlossenen Systeme immer wieder einmal zu Schwierigkeiten kommt, sorgt das Netzwerk selbst für wenig Aufregung.

„Unser Datennetz läuft sehr stabil und zeichnet sich durch eine hohe Verfügbarkeit aus“, bestätigt Leonhard Dankerl. „Unsere Entscheidung für Extreme Networks haben wir nicht bereut.“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 31716890 / Standards & Technologie)