Automatisierungssoftware im Praxistest bei Kommunen

Turnschuhe trägt der Administrator nur noch in der Freizeit

27.10.2010 | Autor / Redakteur: Sabine Faltmann, freie Fachjournalistin / Gerald Viola

So einfach war der Rollout eines Betriebssystems noch nie: Mit OS Deploy kann man Windows-Betriebssysteme einfach und schnell installieren
So einfach war der Rollout eines Betriebssystems noch nie: Mit OS Deploy kann man Windows-Betriebssysteme einfach und schnell installieren

Automatisierungssoftware Prism Deploy

Auf der Suche nach einer zeitgemäßen, den höheren Anforderungen entsprechenden Lösung stieß das Landratsamt auf die Software Prism Deploy des Herstellers New Boundary Technologies. Die Software wird in Deutschland, Österreich und der Schweiz vom Aachener Distributor OPTIMAL System-Beratung vertrieben, der auch die Beratung und Wartung übernimmt.

„Das Programm erfüllte alle Anforderungen und schien auf Anhieb übersichtlich und leicht zu handhaben“, erläutert Wolfgang Schmidt, Systemadministrator beim Landratsamt Sigmaringen. Die Umstellung auf das neue System erfolgte in kleinen Schritten, die bisherige Lösung wurde nach und nach abgelöst.

„Wir wollten nur noch eine Datenbank und einen Applikationsserver einsetzen“, führt Schmidt weiter aus. „Wichtig war uns dabei, dass die neue Deployment-Software mit unseren bisher erstellten Softwarepaketen und Scripten umgehen kann. Zudem sollten die Clients auch außerhalb der normalen Arbeitszeiten mit Software versorgt werden können.“ Das in Prism Deploy integrierte WakeOnLan und die zeitgesteuerte Installation erfüllen diese Anforderungen.

Im Praxistest

Mit Prism Deploy hat das Landratsamt eine „schlanke Lösung“ gefunden, bei der sowohl die Server- als auch die Client-Komponenten einfach zu installieren sind. Neben der Softwareverteilung gehört für die IT-Abteilung der Software-Paketeditor zu den wichtigsten Funktionen.

Wolfgang Schmidt: „Die Funktionsvielfalt des Editors hat uns beeindruckt. Von Vorteil ist für uns auch die Möglichkeit, Konfigurationsgruppen zu erstellen, über die wir viel abdecken konnten, was bisher nicht möglich war.“

Über Konfigurationsgruppen können dynamisch, ohne Hard- und Software-Inventur, abhängig von der jeweiligen Konfiguration des Clients Deployment-Tasks ausgeführt werden. Ob die Software paketiert, per Script oder nativ ausgebracht wird, ist egal – mit dieser Lösung ist alles problemlos möglich.

„So lässt sich die Softwareverteilung sehr flexibel umsetzen“, so Schmidt. „Eben diese Flexibilität beim Ausrollen war mit ein entscheidender Aspekt für die Auswahl.“

Neben der Stabilität und der guten Bedienbarkeit des Systems ist die Qualität der fachlichen Unterstützung ein ausschlaggebendes Argument. „Die Beratung und Wartung durch die OPTIMAL ist vorbildlich, Anfragen an den Support werden kompetent, freundlich und schnell beantwortet und Probleme gelöst“, erläutert Schmidt.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2047374 / System & Services)