Automatisierungssoftware im Praxistest bei Kommunen

Turnschuhe trägt der Administrator nur noch in der Freizeit

27.10.2010 | Autor / Redakteur: Sabine Faltmann, freie Fachjournalistin / Gerald Viola

So einfach war der Rollout eines Betriebssystems noch nie: Mit OS Deploy kann man Windows-Betriebssysteme einfach und schnell installieren
So einfach war der Rollout eines Betriebssystems noch nie: Mit OS Deploy kann man Windows-Betriebssysteme einfach und schnell installieren

Das Landratsamt: Vom Forstamt bis zu Jugend und Soziales

Zum Landratsamt Sigmaringen gehören Behörden wie das Forstamt, das Veterinärwesen, die Ämter für Landwirtschaft und Abfallwirtschaft, das Vermessungsamt, die Kfz-Zulassungsstelle und die Ämter für Jugend und Soziales. Die Mitarbeiter in den Fachbereichen benötigen neben der Standardsoftware viele individuelle Fachanwendungen. Dabei handelt es sich um rund 200 Anwendungen, die auf mehr als 600 PC-Arbeitsplätzen an insgesamt zehn Standorten verteilt sind.

Um eine solche Anzahl von PC-Arbeitsplätzen mit aktueller Software zu versorgen, wird eine Automatisierungssoftware benötigt. Hiervon gibt es viele Lösungen auf dem Markt, aber nicht jede entspricht den Bedürfnissen der Anwender. So hatte auch das Landratsamt Sigmaringen bereits eine Automatisierungssoftware und eine selbst entwickelte Lösung im Einsatz, mit denen Standardsoftware und spezielle Anwendungen für einzelne Fachbereiche aufgespielt und auf dem aktuellen Stand g ehalten wurden.

Anforderungen an die Automatisierungssoftware

Allerdings war das Handling der vorhandenen Automatisierungssoftware nicht zufriedenstellend, weshalb sich die verantwortlichen IT-Spezialisten entschieden, nach einer anderen Lösung zu suchen.

„Durch eine im Jahre 2005 umgesetzte Verwaltungsreform kamen weitere Fachbereiche zur Kreisverwaltung hinzu und somit auch sehr viele neue Fachanwendungen, die ab sofort verteilt und gepflegt werden mussten“, erzählt Wolfgang Schmidt, Systemadministrator des Landratsamtes Sigmaringen.

„Die alte Lösung war einfach nicht mehr flexibel genug und konnte den neuen Gegebenheiten nicht gerecht werden.“

Leistungsmerkmale einer Automatisierungssoftware

Auf dem Markt erhältliche Automatisierungsprogramme lösen das Problem der Verteilung unterschiedlich. Eine Möglichkeit besteht darin, intuitive Paketierungs- und Verteilungs-Umgebungen zur Verfügung zu stellen.

  • Smart Update

Smart Update ist ein Merkmal, das die Computer – basierend auf der jeweiligen Konfiguration des Administrators – mit der richtigen Software versieht. Sogar Computer, die erst Wochen oder Monate später ans Netz gehen, erhalten ohne zusätzlichen Aufwand die richtige Software und Patches. Ihre Umgebung ist standardisiert, wird ständig überwacht und ist „selbstheilend“. Dadurch gehört die zeitraubende Inventurabfrage der Vergangenheit an.

  • MSIs

Für alte Software oder Paketierung erstellt die Verteilungssoftware sogenannte MSIs (Windows oder Microsoft Installer) im eigenen Format. Sie kann alles paketieren und verteilen: von kompletten Anwendungsprodukten über Druckerinstallationen und einfache Registry-Updates bis hin zu Service Packs.

  • Rollback

Eine wichtige Option für den Administrator ist die Rollback-Eigenschaft, die gewährleistet, dass jede am Computer vorgenommene Veränderung oder Installation rückgängig gemacht und der Rechner somit wieder in den ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden kann.

  • Programmpakete

Ebenso spielt eine leichte und robuste Paket-Erstellung eine Rolle: für jede Systemveränderung – vollständige Applikationen, einfache Registry-Änderungen, Druckerinstallationen, Deinstallationen oder die Deinstallation nicht genehmigter Software – wird ein Programmpaket erstellt. Damit können Pakete angepasst werden, um sie in den unterschiedlichsten Umgebungen einzusetzen.

  • Überwachung und „Heilung“

Die Verteilungssoftware kann nicht nur für jede beliebige Zeit konfiguriert werden, sondern im Idealfall auch instabile Zustände, Viren oder andere Gefahren kontinuierlich kontrollieren (Set-and-forget-Überwachung) und korrigieren (transparente Software-Heilung).

  • Aufbau von Gruppen

Das Programm erstellt automatisch auf Setup-Profilen basierende Gruppen, ohne Inventurabfragen durchführen zu müssen. Sobald Verteilungs-Kriterien spezifiziert sind, werden die Gruppen gezielt nach Zugehörigkeit – Abteilung, Bezirk, Ort – oder anderen Kriterien konfiguriert.

  • Konflikt-Prüfung

Vor der Verteilung überprüft das Programm die Software auf Konflikte, damit die Rollouts zuverlässig ablaufen. DLL- und Registrierungskonflikte sowie andere schwierig zu diagnostizierende Probleme werden beseitigt, bevor sie auch nur einen einzigen Computer erreicht haben.

  • Dynamische Updates

Durch dynamische Updates werden die Computer in Echtzeit ohne Eingriff des Anwenders auf den neuesten Stand gebracht. Unternehmensabläufe werden nicht unterbrochen, die Netzwerk-Betriebszeit wird maximiert.

  • Intuitive Bedienung

Ein Rollout muss keine Tage oder Wochen dauern. Wenn die Vorgehensweise intuitiv und leicht zu erlernen ist, kann diese Aufgabe auch in einer komplexen Umgebung in wenigen Minuten erledigt sein.

Nächste Seite: Die richtige Automatisierungssoftware gefunden

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 2047374 / System & Services)