13. eGovernment-Wettbewerb geht in die Endrunde

Trend bei Innovationen geht zu „mobile Government“

| Redakteur: Manfred Klein

Die unabhängige Jury, bestehend aus Experten aus den Bereichen Verwaltungswissenschaften, IT, Gesellschaftsentwicklung und Medien, entscheidet nun darüber, welche der nominierten Vorschläge prämiert werden. Die Preisverleihung erfolgt auf dem Zukunftskongress am 1. Juli 2014 in Berlin.

Aus allen Einreichungen wird zusätzlich ein Projekt mit dem Publikumspreis gewürdigt. Vom 11. bis 20. Juni können Bürger per Online-Voting auf www.egovernment-wettbewerb.de ihre Stimme abgeben. Über die Entwicklungen in Echtzeit informiert auch der Twitter-Kanal @eGovW.

Die Nominierungen im Überblick

Kategorie „Innovativstes eGovernment-Projekt 2014“

» Bezirksamt Neukölln von Berlin

„Prävention Neukölln“

» Kanton Aargau

eGovernment Infrastruktur“

» Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur des Landes Rheinland-Pfalz

„115-App“

Kategorie „Bester Beitrag zur Umsetzung der NEGS“

» Bundesagentur für Arbeit

„BEA-Bescheinigungen elektronisch annehmen“

» Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH

„BEATA – Bezügedaten Elektronisch Anweisen, Transportieren und Aufbewahren“

» Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

„Geodatendienste – der missing link zu flächendeckendem E-Government“

» Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Europa

„Staatsmodernisierung im Freistaat Sachsen“

Kategorie „Erfolgreichstes Kooperationsprojekt“

» Bundesministerium für Finanzen Österreich und

Ministère des Finances Zoll- und Verbrauchssteuerverwaltung Luxemburg

„Excise Movement and Control System (EMCS)“

» Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und

Bundesministerium des Innern

„Elektronische Rechnung im ZUGFeRD-Datenformat“

» Dataport

„Sechs Länder – ein Rechenzentrum: Das Data Center Steuern (DCS)“

» Stadt Karlsruhe, Tiefbauamt

„Baustellen und Ereignismanagement und Verkehrsmeldezentrale“

Kategorie „Bestes eHealth-Projekt“

» Bayerisches Rotes Kreuz

Telematik im Rettungsdienst“

» Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

„ELGA-Portal“

» Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

„Einführung einer vollständigen elektronischen Patientenakte mit Akte und Fieberkurve in einer mobilen Umgebung“

Kategorie „Bestes eEducation-Projekt“

» Hasso-Plattner-Institut

„openHPI“

» Technische Universität Braunschweig

„C4mpUs“

» Universität Hohenheim

„Hohenheimer Lernorte“

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42742088 / Projekte & Initiativen)