Suchen

6. eGovernment Summit mit Award-Verleihung

Summit diskutiert Umsetzung des eGovernment-Gesetzes

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

In ihrer Keynote auf dem Summit hatte die Bundesbeauftragte für Informationstechnik am Vortag die Bedeutung von Vernetzung und Kooperation von Bund, Ländern und Kommunen unterstrichen und sich für eine stärkere Kooperation im Bereich der öffentlichen IT in Deutschland ausgesprochen.

„Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit – vernetzt und ebenenübergreifend – müssen wir in allen Ebenen stärken. Dies gilt sowohl für die IT-Infrastruktur, als auch die Fachanwendungen des eGovernments“, betonte die Staatssekretärin.

Die stärkere Vernetzung ist eine wichtige Voraussetzung, um vor allem dem festgestellten Rückgang der Nutzung von eGovernment-Anwendungen zu begegnen. Aber auch der demografische Wandel, haushaltärische Zwänge und eine verschärfte IT-Sicherheitslage bleiben zentrale Herausforderungen für die Verwaltungen in Deutschland, die künftig verstärkt gemeinsame Anstrengungen erforderlich machen werden.

Mit der „Initiative Föderale IT-Kooperation“ (FITKO) des IT-Planungsrats und dem geplanten Umsetzungsprogramm der Bundesregierung zum eGovernment-Gesetz seien bereits wichtige Weichen für eine engere Zusammenarbeit gestellt.

(ID:42435925)