Suchen

Subnet Mask | Fixed-Length Subnet Mask | Subnetz-Maske | Subnetzmaske

| Redakteur: Administrator

Eine Subnetzmaske ist ein Zahlenfilter, mit dem der Datenverkehr innerhalb eines Subnetzes gelenkt wird. Trifft ein Paket mit einer eindeutigen Nummer am Gateway oder Anschlusspunkt

Firmen zum Thema

Eine Subnetzmaske ist ein Zahlenfilter, mit dem der Datenverkehr innerhalb eines Subnetzes gelenkt wird. Trifft ein Paket mit einer eindeutigen Nummer am Gateway oder Anschlusspunkt des Unternehmensnetzwerks ein, kann es anhand der Subnetznummer durch die internen Gateways seinem Ziel zugeführt werden. Die Subnetzmaske besteht aus einem Zahlenfilter, der dem Router anzeigt, welche der darunter liegenden Zahlen er berücksichtigen soll. In einer binären Maske zum Beispiel bedeutet eine "1" oberhalb einer Zahl "berücksichtige die darunterliegende Zahl"; eine "0" bedeutet "ignoriere die Zahl". Eine Maske erspart dem Router die Bearbeitung der gesamten 32-Bit-Adresse, er inspiziert nur die von der Maske ausgewählten Bits.

Im vorherigen Beispiel (das einen sehr typischen Fall darstellt), belegen die kombinierte Netzwerk- und Subnetznummer 24 Bits (drei Vierergruppen). Die entsprechende vom Paket mitgeführte Subnetzmaske wäre damit:

255.255.255.0

Oder eine Reihe von Einsen für die ersten drei Vierergruppen (die der Router berücksichtigen soll) und Nullen für die Hostnummer (die der Router nicht berücksichtigen muss). Durch die Subnetzmaskierung können Router die Pakete schneller weiterleiten.

Wenn man die Aufgabe hat, Subnetze für eine Firma aufzubauen (eine Tätigkeit, die man "Subnetting" nennt) und Subnetzmasken zu spezifizieren, kann dies, abhängig von der Größe und Komplexität des Unternehmens und anderen Faktoren, eine leichte oder schwierige Aufgabe sein.

(ID:2020486)