Zukunftspfade Digitales Deutschland 2020

Studie fordert mehr Kompetenzen für den IT-Planungsrat

Seite: 4/4

Firmen zum Thema

Weiterhin sei grundsätzlich ein professioneller, serviceorientierter Umgang der Verwaltung mit den Burgern essenziell. „Hier sollte der Staat starker in der Rolle des Dienstleisters auftreten und sich mit seinen Angeboten in die gewohnten Lebenswelten der Gesellschaft einbinden. Forschung und Bürgerbefragungen können dazu beitragen, die Dienste nutzerorientiert zu entwickeln.“

Und: „Eine effiziente Verwaltung hängt wesentlich von leistungsfähigen staatlichen IT-Systemen ab. Der Staat trägt die Verantwortung für die staatliche IT als einem wichtigen Treiber der Vernetzung. Um dieser gerecht zu werden, sollte er sichere und konsolidierte Strukturen beziehungsweise Netze im Rahmen von eGovernment-Diensten bereitstellen.“

Bei der Vorstellung der Studie in Berlin erklärte Prof. Dieter Rombach vom Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE: „Der flächendeckende Ausbau von leistungsfähigen Breitbandanschlüssen hat höchste Priorität. Ein barrierefreier Zugang zu leistungsfähigen Internetanbindungen sollte für alle Haushalte und Unternehmen in Deutschland garantiert werden“.

Zudem habe die Studie deutlich gemacht, dass der Staat die Digitalisierung aktiv mitgestalten und die Rolle des steuernden Moderators übernehmen müsse, der eine übergreifende digitale Strategie erstellt, koordiniert und als Vorbild bei der Einführung digitaler Technologien vorausgeht.

Und Justizstaatssekretär Dr. Wilfried Bernhardt, Beauftragter für Informationstechnologie (CIO) des Freistaates Sachsen, ergänzte: „Die Gewährleistung von Informationssicherheit und Datenschutz und damit von Vertrauen in die IT ist Voraussetzung dafür, dass sich die Potenziale der Digitalisierung entfalten können. Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung verlangt Schutzmaßnahmen weit über nationale Grenzen hinaus. Dabei ist jeder Einzelne für den verantwortungsvollen Umgang mit seinen Daten verantwortlich; die dafür wichtige Medienkompetenz zu stärken, ist gleichzeitig eine bedeutende staatliche Aufgabe. Die Studie ‚Zukunftspfade Digitales Deutschland 2020‘ gibt uns wichtige Anstöße für den weiteren Weg.“

(ID:42393366)