Abfallbeseitiger prüft IT-Dienstleister

Status quo der IT-Infrastruktur

| Autor / Redakteur: Julia Manderbach / Susanne Ehneß

Auch in der digitalen Welt wollte die AGB aufräumen
Auch in der digitalen Welt wollte die AGB aufräumen ( © eyetronic - Fotolia)

„Kampf der Betriebsblindheit!“, sagte sich die IT-Abteilung der ABG Abfallbeseitigungsgesellschaft mbH Mannheim Mitte 2015. Seit mehr als zehn Jahren vertraute das kommunale Unternehmen auf denselben IT-Anbieter; es war an der Zeit für eine Bestandsaufnahme.

Die ABG Abfallbeseitigungsgesellschaft mbH wurde 1981 als kommunale GmbH gegründet. Gesellschafter sind die Städte Mannheim und Ludwigshafen. 41 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleisten einen effektiven Dienstleistungsbetrieb für die Mannheimer Bürger und Gewerbebetriebe.

Die ABG Abfallbeseitigungsgesellschaft mbH betreibt im Auftrag der Stadt Mannheim die Inertstoffdeponie, den größten Recyclinghof auf Mannheimer Gemarkung sowie das Problemstoffzwischenlager. Zudem kompostiert sie Grünabfälle auf einer eigenen Anlage und nimmt für die MVV Umwelt Ressourcen GmbH Anlieferungen an deren Müllverbrennungsanlage an. Auf dem Betriebsgelände sind des Weiteren eine Anlage zur Aufbereitung von Hausmüllverbrennungsaschen und eine Recyclinganlage für Baustoffe eingerichtet.

Alles besenrein?

Nicht nur in der realen Welt rückt die ABG dem Müll zu Leibe, auch in der digitalen Welt sollte 2015 aufgeräumt werden. Denn eine funktionierende IT-Infrastruktur mit reibungslos laufenden Prozessen ist für die Geschäftstüchtigkeit unerlässlich. Jegliche „Verunreinigung“ – zum Beispiel durch unzureichende Datensicherungen, unzuverlässige Programme – beeinträchtigt die Abläufe.

Bis Mitte 2015 vertraute die ABG seit rund zehn Jahren auf denselben IT-Dienstleister, mit deren Leistungen das Unternehmen bislang auch zufrieden war. Doch bei der Geschäftsführung tauchte die Frage auf: „Wie ist eigentlich unser Stand, sind wir auf der Höhe der Zeit?“ Um dies festzustellen, entschloss man sich zu einem IT-Infrastruktur-Audit durch einen unabhängigen Anbieter.

Öffentliche Einrichtungen wie die ABG unterliegen dabei der Vorgabe, mindestens drei Anbieter miteinander zu vergleichen und letztlich dem günstigsten den Zuschlag zu geben.

Nicht nur aus finanziellen Gründen fiel die finale Entscheidung auf den Bundesfachverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e. V., kurz BISG, der sich auch durch die schnellste und ausführlichste Rückmeldung auf die Anfrage der ABG hervorhob.

Audit öffnete Augen

Die Gespräche mit dem IT-Team der ABG führten seitens des BISG Rodney Wiedemann, Verantwortlicher für das Partnermanagement und unter anderem zuständig für die Kundenkommunikation, sowie Holger Vier, BISG-Sachverständiger und Fachbereichsleiter für IT-Netzwerkstruktur, Virtualisierung und Verfügbarkeit. Nach Festlegung der Anforderungen wurde bei der ABG vor Ort ein maßgeschneidertes Audit durchgeführt. Das durchweg positive Ergebnis offenbarte nur kleinere Schwachstellen, die umgehend behoben werden konnten, wie zum Beispiel anders als vorgesehen gesicherte Dateiordner.

Trotzdem entschloss sich die ABG dazu, eine Ausschreibung für einen neuen IT-Dienstleister zu starten. Da die Ausschreibung auf dem durchgeführten Audit basieren sollte und der BISG sich bereits bewährt hatte, fragte die IT-Abteilung eine erneute Kooperation an. Letztlich wurde der BISG für die Ausschreibungsbegleitung und die Unterstützung bei der Auswahl ­eines neuen Anbieters engagiert.

Bitte lesen Sie auf der nächsten Seite weiter.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43869685 / Fachanwendungen)