Mehr Standorte und Informationen

Stadt München baut WLAN-Angebot aus

| Redakteur: Ira Zahorsky

Münchens kostenfreies WLAN wird erweitert
Münchens kostenfreies WLAN wird erweitert (Bild: Pixabay / CC0)

Zu den rund 100 Standorten in München – davon 24 auf öffentlichen Plätzen – an denen kostenfreier WLAN-Empfang möglich ist, sollen bis Ende 2018 weitere 20 Hotspots hinzukommen. Dies hat der Verwaltungs- und Personalausschuss des Stadtrats jetzt beschlossen.

Ob auf dem Marienplatz, am Sendlinger Tor oder am Willy-Brandt-Platz in Riem – in ganz München haben die Stadtwerke München im Auftrag der Stadt in den vergangenen Jahren kostenfreie M-WLAN-Hotspots eingerichtet. Mit dem jetzigen Beschluss des Stadtrats wird das Projekt bis Ende 2020 verlängert. Neben dem Ausbau von 20 weiteren M-WLAN-Standorten auf Straßen und Plätzen soll auch das Angebot von derzeit mehr als 80 Hotspots in städtischen Gebäuden – darunter auch das Rathaus, die Kfz-Zulassungsstelle oder Schulen – erweitert werden.

„Ein leistungsfähiger Internetzugang ist heute ein entscheidender Standortfaktor und ein weiterer wichtiger Baustein in unserem Angebot der kommunalen Daseinsvorsorge. Die Münchner Bürgerinnen und Bürger, aber auch Reisende aus aller Welt nutzen M-WLAN intensiv. Deshalb freue ich mich, dass unser kostenloses Internet-Angebot jetzt noch besser wird“ so Oberbürgermeister Dieter Reiter.

Auch hinsichtlich Information soll das Angebot verbessert werden. Geplant ist, eine zentrale Managementplattform einzurichten, die die Nutzer beim Verbinden mit M-WLAN über so genannte „Landing-Pages“ mit Daten der Stadt zum jeweiligen Standort versorgt. Dies sind zum Beispiel örtliche Angebote der Gastronomie beziehungsweise Einkaufmöglichkeiten sowie Abfahrtszeiten des öffentlichen Nahverkehrs oder touristische Informationen zu Sehenswürdigkeiten.

Zuletzt hatten durchschnittlich 70.000 Menschen das Angebot M-WLAN in rund 540.000 Sitzungen pro Monat genutzt. Im Jahr 2017 summiert sich die Zahl der Sitzungen bisher auf rund 4,8 Millionen.

Kostenfreies WLAN in Schleswig-Holsteins Behörden

Digitalisierung

Kostenfreies WLAN in Schleswig-Holsteins Behörden

12.10.17 - Der Digitalisierungsminister des Landes Schleswig-Holstein, Robert Habeck, hat Anfang dieser Woche das WLAN „DerEchteNorden“ in Betrieb genommen. Die Bürger können damit in den Gebäuden der Landesregierung kostenfrei ins Internet. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44947285 / Standards & Technologie)