CeBIT: Nationale Prozessbibliothek

Staatssekretärin Rogall-Grothe startet erstes föderales Prozessnetzwerk

| Autor: Ira Zahorsky

v. l. Michael Richter (Staatssekretär Sachsen-Anhalt), Hubert Ludwig (Geschäftsführer DVZ Schwerin), Cornelia Rogall-Grothe (Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik), Andreas Statzkowski (Staatsekretär Berlin) und Dr. Wilfried Bernhardt (Staatssekretär Sachsen).
v. l. Michael Richter (Staatssekretär Sachsen-Anhalt), Hubert Ludwig (Geschäftsführer DVZ Schwerin), Cornelia Rogall-Grothe (Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik), Andreas Statzkowski (Staatsekretär Berlin) und Dr. Wilfried Bernhardt (Staatssekretär Sachsen). (Bild: BMI)

Im Rahmen der CeBIT hat Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe, Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik, am 11. März gemeinsam mit ihren Staatssekretärskollegen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin die Nationale Prozessbibliothek (NPB) offiziell gestartet.

Auf der CeBIT hob Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe die Bedeutung der Nationalen Prozessbibliothek (NPB) für einen effizienten Umbau zur Digitalen Verwaltung 2020 in Deutschland hervor: „Über alle föderalen Ebenen hinweg wollen wir verhindern, dass mit der Digitalisierung der Verwaltung lediglich das IST abgebildet wird. Unser Anspruch ist es, zugleich Verfahren so zu optimieren, dass Redundanzen abgebaut und ein arbeitsteiliges medienbruchfreies Arbeiten ermöglicht wird.“

Der IT-Planungsrat wird den Ansatz der NPB unterstützen.

Ergänzendes zum Thema
 
Nationale Prozessbibliothek (NPB)

Die anwesenden Staatssekretäre Dr. Wilfried Bernhardt (Sachsen), Andreas Statzkowski (Berlin) und Michael Richter (Sachsen-Anhalt) lobten die Initiative des BMI und den Ansatz der NPB. Sie waren sich einig, dass es ohne Wissen und Transparenz über Prozesse keine erfolgreiche Modernisierung der Verwaltung in Zeiten von eGovernment geben könne.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42579233 / Standards & Technologie)