Mehr Effizienz in der Behörde

Staatsanwälte diktieren digital

Seite: 2/2

Datensicherheit juristischen Alltagsbetrieb

Das Digital Pocket Memo 9600 bietet ergonomisches Design und modernste Diktiertechnik, verpackt in einem hochwertigen Vollmetallgehäuse. Dank des DSS-Pro-Standards klingen alle Aufnahmen kristallklar. „Besonders positiv bewerten die Staatsanwälte die Einhandbedienung der Geräte durch den 4-Positions-Schiebeschalter“, erklärt Justizamtsrat Ralf Veigel.

„Auch der einfache Zugriff auf wichtige Bearbeitungsfunktionen wie Einfügen, Löschen und Überschreiben wird sehr gelobt.“

Da im Justizbetrieb die Sicherheit elektronischer Daten eine große Rolle spielt, erfolgt die Dateiverschlüsselung beim Digital Pocket Memo 9600 direkt auf dem Speichermedium. Die Geräte werden über ein USB-Kabel in sehr kurzer Zeit aufgeladen und sind so fast ständig einsatzbereit. Zudem profitieren die Würzburger Juristen vom schnellen Datenaustausch. Hat ein Staatsanwalt ein Diktat fertiggestellt, stellt er das Digital Pocket Memo in die dazugehörige Dockingstation – die Daten werden automatisch in die Geschäftsstelle zur Abschrift übertragen.

Dringende Diktate zuerst

Für jeden Staatsanwalt arbeiten ein oder zwei Geschäftsstellenbedienstete. Diese nutzen zur Bearbeitung der digitalen Diktate das Wiedergabesystem SpeechExec Pro Transcription Set 7277.

Dank dieser Software können die Schreibkräfte nicht nur alle eingehenden Diktate auf einen Blick erkennen, sie erkennen auch sofort jene Diktate, die als besonders dringlich gekennzeichnet sind. Zu jedem Schreibauftrag erhalten sie darüber hinaus spezielle Anweisungen der Staatsanwälte sowie Detailinformationen zum Diktat. So entfallen Nachfragen zu bestimmten Schriftstücken.

„Früher hat jede Schreibkraft dem Staatsanwalt das abgetippte Schriftstück auf Papier übergeben”, erzählt Veigel. „Heute funktioniert der gesamte Vorgang sehr effizient elektronisch.”

Wenn ein Staatsanwalt heute beim Lesen eines Berichts oder einer Klageschrift feststellt, dass noch Passagen einzufügen sind oder etwas korrigiert werden muss, kann er den Text selbst bearbeiten.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:2013209)